h AlpsHL

Lasse Uusivirta bleibt ein Rittner Bua. © Max Pattis

Die Rittner Buam binden den nächsten Leistungsträger

Die Kaderplanungen der Rittner Buam gehen in die Endphase. Am Dienstag gab der AlpsHL-Klub die Verlängerung eines Leistungsträgers bekannt.

Vor kurzem haben die Rittner Buam Lasse Uusivirta bestätigt. Der Finne war im vergangenen Dezember nach Klobenstein gekommen, wo er nach kurzer Eingewöhnungszeit voll zu überzeugen wusste.


Lasse Uusivirta bestritt in der abgelaufenen Saison 31 Partien für die Rittner Buam, in denen er 16 Skorerpunkte sammeln konnte (3 Tore). Aber nicht nur in der Offensive zeigte der Finne bärenstarke Leistungen. Auch defensiv waren seine Leistungen in der zweiten Linie auf einem sehr hohen Niveau. Leistungen, die Sportdirektor Adolf Insam vor kurzem dazu bewogen haben, das Arbeitspapier mit dem bald 32-jährigen Skandinavier zu verlängern.

„Nach einer kurzen Anlaufphase hat Lasse Uusivirta eigentlich in jeder Partie Leistungen auf einem hohen Niveau abrufen können. Er wurde auch in Klobenstein seinem Ruf als klassischer Zwei-Wege-Verteidiger gerecht. Unserer Defensive hat er jedenfalls enorm viel Stabilität verliehen. Wir sind froh, dass Lasse nun ein weiteres Jahr in unserem Trikot auflaufen wird und wünschen ihm für die neue Saison alles Gute“, sagt Adolf Insam.

In den Jugendjahren in die USA
Am 27. Juli 1989 in Espoo in Finnland geboren, wurde Lasse Uusivirta in seiner Heimatstadt bei den Blues ausgebildet, ehe der 1,85 Meter große und 85 Kilogramm schwere Verteidiger den Sprung in die USA wagte. Zu Beginn der Saison 2010/11 heuerte er bei der University of Alabama-Huntsville an (NCAA), wo er in drei Spielzeiten auf 71 Einsätze (14 Skorerpunkte) kam. Anschließend wurde Lasse Uusivirta für das Sportjahr 2013/14 von den Aalborg Pirates engagiert, für die er 32 Mal am Eis stand und 9 Punkte sammeln konnte.

Nach einem Jahr in Dänemark ging es für den Verteidiger für eine Saison zu Hokki in die zweite finnische Liga und streifte sich anschließend für zwei Spielzeiten das Trikot von Kiekko-Vantaa über. Uusivirta bestritt insgesamt 129 Partien in Finnlands zweithöchster Meisterschaft (52 Skorerpunkte), ehe er über die Hannover Indians (40 Spiele/46 Punkte) und die Füchse Duisburg (45/44) - beides Teams der dritten deutschen Liga - zum Kitzbüheler EC kam. Bei den Adlern, ein Liga-Konkurrent der Rittner Buam, schlug Uusivirta in der Saison 2019/20 sofort ein und kam in 42 Einsätzen in der Alps Hockey League auf 46 Punkte. Damit war er sogar der punktstärkte Verteidiger der grenzüberschreitenden Meisterschaft.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos