h AlpsHL

Die Pusterer Angreifer Max Oberrauch, Brandon McNally & Peter McArthur wollen auch in Jesenice jubeln © Optic Rapid/Iwan Foppa

Die Spitzenteams wollen nachlegen, Wipptal muss eine Reaktion zeigen

In der Alps Hockey League wird die Zwischenrunde am Samstag mit den nächsten Begegnungen fortgesetzt. Während Ritten und Pustertal dabei ihre Position an der Spitze des Klassements verteidigen wollen, sind die Wipptal Broncos nach dem unerwarteten Ausrutscher gegen Wien bereits gehörig unter Zugzwang.

Nach dem überzeugenden Heimsieg über den frischgebackenen Italienmeister Asiago haben die Rittner Buam auch gegen Cortina 3 Punkte im Visier. Einfach wird die Aufgabe im Olympiastadion von Cortina aber nicht: Das Team vom Hochplateau, das seit Donnerstagabend die Tabelle der Master Round anführt, hat nämlich alle 2 Saisonduelle gegen den Altmeister verloren. In Klobenstein setzten sich die Ampezzaner mit 3:1 durch, in Cortina hatten die Buam mit 2:4 das Nachsehen. Am Samstag kann Ritten-Trainer Jozef Budaj aus dem Vollen schöpfen.

Auch der HC Pustertal ist am Samstag auswärts gefordert. Die Wölfe reisen nach Jesenice, wo sie den 3. Saisonsieg gegen die Slowenen einfahren wollen. In diesem Eishockey-Jahr behielt der HCP bei beiden Begegnungen mit 4:1 die Oberhand. Kapitän Armin Hofer und Co., die nur einen Zähler hinter Ritten auf Rang 2 logieren, sind aber gewarnt: Zuletzt tankte Jesenice mit einem Auswärtserfolg beim amtierenden Champion Laibach nämlich ordentlich Selbstvertrauen und dürfte demnach mit einer breiten Brust ins Spiel gehen.

Broncos sinnen im Spitzenspiel auf Wiedergutmachung
Bereits mit dem Rücken zur Wand stehen unterdessen die Wipptal Broncos: Nach dem überraschenden 0:6 gegen die Zweitvertretung der Vienna Capitals dürfen sich die Wildpferde keinen Ausrutscher mehr erlauben, wollen sie doch noch auf den Playoff-Zug aufspringen. Schon das Spiel am Samstag hat dabei einen Endspiel-Charakter, denn die Broncos stehen keinem Geringerem als Spitzenreiter Salzburg II gegenüber. Zumindest der Blick in die Statistik dürfte der Whitecotton-Truppe Mut machen: Heuer sind die Wipptaler gegen die Mozartstädter noch ungeschlagen – einem 4:3-Auswärtssieg steht ein 2:1-Heimerfolg gegenüber.

Sterzings Torwart Jason Bacashihua gastiert mit den Broncos bei den Red Bull Juniors © Oskar Brunner

Erst am Sonntag ist hingegen der HC Gherdëina im Einsatz. Die Ladiner sind um 17 Uhr bei Schlusslicht Klagenfurt II zu Gast.
Alps Hockey League – die Spiele von Samstag:
Master Round
Jesenice – Pustertal (18 Uhr)
Asiago – Ljubljana (20.30 Uhr)
Cortina – Ritten (20.30 Uhr)
SPGUVTVP
1. Rittner Buam11004:16
2. HC Pustertal11004:25
3. Olimpija Laibach10012:34
4. Jesenice11003:23
5. SG Cortina10012:41
6. HC Asiago10011:40


Qualification Round, Gruppe A
Salzburg II – Wipptal (19.15 Uhr)
Wien II – Lustenau (19.30 Uhr)
KAC II – Gröden (Sonntag, 17 Uhr)
SPGUVTVP
1. Salzburg II22008:38
2. Wipptal Broncos21014:76
3. Lustenau10012:34
4. HC Gherdëina21014:54
5. Wien II21018:53
6. Klagenfurt II10011:40


Qualification Round, Gruppe B
Linz II – Bregenzerwald (19 Uhr)
Kitzbühel – Zell am See (20 Uhr)
Fassa – Feldkirch (20.30 Uhr)
SPGUVTVP
1. HC Fassa220010:510
2. Feldkirch22006:09
3. Zell am See21016:65
4. Kitzbühel210110:94
5. Bregenzerwald20023:70
6. Linz II20026:140

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210