h AlpsHL

Daniel Glira (vorne) und Stephen Lee wollen mit dem HCP den nächsten Sieg einfahren. © Optic Rapid

Die Wölfe haben Hunger auf den nächsten Erfolg

Am Samstag geht es für die Südtiroler Eishockey-Cracks wieder aufs Eis. Wer in der AlpsHL und in der IHL die Vorzeichen auf Sieg stehen hat und wer nicht, das fasst SportNews in dieser Vorschau für Sie zusammen.

In der AlpsHL will der HC Pustertal seine Serie von 5 Siegen en suite ausbauen und hat mit den Steel Wings Linz auch eine vermeintlich machbare Aufgabe vor sich. Aber aufgepasst: Auch gegen Kitzbühel waren die Wölfe auf dem Papier das favorisierte Team, wären gegen die Adler aber beinahe gestolpert (SportNews berichtete).


Der HC Gröden muss sich gegen Lustenau vor allem defensiv im Griff behalten. Die Vorarlberger haben in den letzten beiden Spielen nämlich satte 14 Treffer erzielt und dürften in der Offensive nur so von Selbstbewusstsein strotzen. Die Grödner hingegen traten in dieser Saison in der Verteidigung mit viel Mühe auf, kassieren im Schnitt an die 4 Gegentore pro Spiel. Hinten dicht machen, könnte für die Kostner-Truppe also ein Schlüssel zum Erfolg sein.

Ritten und Wipptal hofft auf aus der Form geratene Gegner
Für die Rittner Buam und die Wipptal Broncos steht am Samstagabend eine fast identische Aufgabe auf dem Programm. Ihre Gegner, Red Bull Juniors aus Salzburg und Jesenice, waren nämlich beide coronabedingt seit mehr als einem Monat ohne Spiel. Mit der Ausnahme, dass Jesenice bereits am Mittwoch sein Comeback gegeben hat – und dabei gegen Asiago eine 0:3-Niederlage einstecken musste. Treten die Buam und die Broncos also in einer guten Form auf, dann ist gegen die in der Tabelle besser dastehenden Gegner also allemal etwas drin.
Kann Brixen dem Kaltern-Express Einhalt gebieten?
In der IHL ist derzeit der SV Kaltern die Mannschaft der Stunde und grüßt von der Tabellenspitze. Gegen die Brixen Falcons steht nun das Duell mit dem Tabellendritten auf dem Programm. Ein ernstzunehmender Gegner für die Kalterer Hechte, die aber auch noch einen Überetscher Derbysieg im Rücken haben – den Falcons aus dem Eisacktal steht eine Herkules-Aufgabe bevor.

Brixen muss sich gegen Kaltern beweisen. © Facebook / brixen falcons

Gegen jene Falcons gewannen die Unterland Cavaliers zuletzt mit 3:2. Matchwinner war der Cavs-Neuzugang Filip Kokoska mit einem Dreierpack. Er soll sein Team am Samstag gegen den Tabellenzweiten Fiemme erneut zu den nächsten Punkten führen.

Mit der Partie zwischen Meran und Eppan steht auch ein weiteres Südtiroler Derby auf dem Programm. Klarer Favorit sind die Passerstädter, die ihren Anspruch auf den Titelkampf gegen den Tabellenletzten aus Eppan wohl nicht aus der Hand geben wollen.
Die Spiele am Samstag
DatumLigaBegegnungUhrzeit
09.01.AlpsHLJesenice – Wipptal18.00 Uhr
09.01.AlpsHLLinz – Pustertal19.00 Uhr
09.01.AlpsHLRitten – Salzburg20.00 Uhr
09.01.AlpsHLGröden – Lustenau20.30 Uhr
09.01.IHLKaltern – Brixen15.30 Uhr
09.01.IHLUnterland – Fiemme17.30 Uhr
09.01.IHLMeran – Eppan19.30 Uhr
Alps-Tabelle
SPGUVTVP
1. HC Pustertal15110366:4741
2. Olimpja Ljubljana1291395:3236
3. Salzburg II1180167:3229
4. Feldkirch1160459:4929
5. Bregenzerwald1290261:5728
6. HC Asiago1381358:4228
7. Lustenau1370558:4126
8. SG Cortina1241564:6322
9. Jesenice741243:2920
10. HC Fassa1140648:5120
11. HC Gherdeina1430961:7820
12. Rittner Buam1460754:8019
13. Wipptal Broncos15401158:8117
14. Kitzbühel1320949:6516
15. Klagenfurt II810638:557
16. Linz II11001017:942

IHL-Tabelle
SPGUVTVP
1. SV Kaltern970233:1720
2. Valdifiemme HC960325:2216
3. HC Falcons Brixen950427:2415
4. HC Meran740323:1812
5. HC Varese840431:3012
6. Alleghe Hockey830525:2411
7. Hockey Unterland840421:2411
8. Hockey Pergine930627:389
9. HC Eppan920719:348

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210