h AlpsHL

Max Oberrauch jubelt künftig für Gröden. © Optic Rapid/I. Foppa

Eine Pusterer Ikone für den HC Gherdëina

16 Jahre oder umgerechnet 722 Spiele lang war Max Oberrauch ein fester Bestandteil des HC Pustertal. Jetzt schlägt der 37-Jährige noch einmal neue Wege ein und wechselt nach dem ICE-Eintritt der Wölfe zum HC Gherdëina.

Bereits im Mai stand fest, dass Oberrauch den Gang in die ICE Hockey League nicht mit dem HC Pustertal bestreiten wird. Stattdessen bleibt der Brunecker Gemeinderat, der hauptberuflich als Lehrer arbeitet, den Südtiroler Eishockeyfans in der Alps Hockey League erhalten. Oberrauch wechselt nämlich zum HC Gherdëina.


Im Tal der Holzschnitzer freut man sich nicht nur auf eine prägende Figur im Südtiroler Eishockey, sondern auch auf einen zuverlässlichen Scorer. In seinen 722 Einsätzen für Pustertal erzielte Oberrauch 311 Treffer, noch im Vorjahr kam er auf 26 Punkte in 39 Spielen. Bei Gröden soll Oberrauch der letzte Neuzugang sein, die Kaderplanung ist mit dem Kommen des Flügelstürmers abgeschlossen.

Neben dem HC Pustertal war Oberrauch, der auch bei den Furie „seine“ Nummer 6 tragen wird, in seiner Karriere für Mailand, Torino und MODO (Schweden) aktiv. Bereits als sein Abschied aus Bruneck bekannt wurde, kündigte der Routinier und ehemalige Nationalspieler im SportNews-Interview die Fortsetzung seiner Karriere an: „Ich fühle mich immer noch gut, habe keine Beschwerden und weiterhin Lust zu spielen.“ Nun ist es also der HC Gherdëina geworden.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210