h AlpsHL

HCP-Goalie Colin Furlong musste am Ritten so oft hinter sich greifen, wie in noch keinem Spiel zuvor. © M. Pattis

Erste Pleite: Ritten löscht Pustertals Eintrag in die Geschichtsbücher

Nichts wurde es mit dem 18. Sieg in Serie und dem neuen alleinigen Liga-Rekord des HC Pustertal. Die bis hierhin überragenden Wölfe fanden am Donnerstagabend in den Rittner Buam ihren Meister. Diese schenkten dem Ligakrösus gleich fünf Treffer ein.

Die 167. Auflage des Traditionsduell bot den 1.200 Zuschauern (Saisonrekord!) in der Arena Ritten beste Unterhaltung, wobei Pustertal aber bei weitem nicht so dominant auftrat wie im bisherigen Saisonverlauf. Die Buam nutzten dies und fuhren, dank einer ihren besten Leistungen in dieser Spielzeit, einen schlussendlich klaren 5:2-Erfolg ein.

Jerofejevs mit überragendem Einstand

Bis zur ersten Pause lag es ausschließlich am bärenstarken Pusterer Penaltykilling, dass an der Anzeigetafel noch die Null stand. Nach Wiederbeginn münzten die Lehtonen-Schützlinge ihr viertes Powerplay aber in den ersten Torerfolg um: Henrik Eriksson staubte zum 1:0 ab. Nur zwei Minuten später setzte der aufgerückte Aleksandrs Jerofejevs Alex Frei blendend in Szene, der den Puck nur mehr zum 2:0 über die Linie drücken musste. Der ehemalige KHL-Spieler aus Lettland, der erst am Dienstag in Klobenstein unterschrieben hat, wusste bei seinem Debüt in allen Belangen zu überzeugen. Er hat das Potenzial, bei Ritten zum absoluten Leistungsträger zu avancieren.

© M. Pattis

Henrik Eriksson (r.) brachte Ritten mit 1:0 in Führung.

Diesen Status hat Frei längst inne. Der 25-jährige Kalterer erhöhte in der 35. Minute mit seinem zweiten Treffer auf 3:0. Noch nie lag der HCP in dieser Saison mit drei Treffern im Rückstand. Doch ausgerechnet jetzt zeigten die Wölfe eine Reaktion: Alex De Lorenzo Meo traf in Unterzahl ins Kreuzeck, kurze Zeit später ließ Felix Brunner mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 definitiv wieder Spannung aufkommen.

Diese hielt bis zur 46. Minute, ehe Armin Hofer Andreas Lutz vor dem Tor zu Fall brachte. Den daraus resultierenden Penalty verwertete der Meraner mit einem Schuss durch Colin Furlongs Beinschoner. Damit war das Spiel de facto entschieden und die erste Saisonniederlage der heute zahnlosen Wölfe in Stein gemeißelt. Julian Kostner sorgte eine Minute vor Schluss mit einem Empty-Net-Treffer für den 5:2-Endstand.

Auch Sterzings Serie reißt

Nicht nur der Erfolgslauf des HC Pustertal wurde am Donnerstagabend gestoppt. Auch die Broncos mussten nach zuletzt vier Siegen wieder eine Niederlage einstecken. Allerdings reichte es beim 3:4 nach Verlängerung bei den Red Bull Juniores zumindest zu einem Punkt. Jure Sotlar rettete die Fuggerstädter bei seinem Comeback wenige Sekunden vor Schluss in die Overtime.

Der HC Gröden ist währenddessen nach drei Pleiten en suite zuhause gegen Mailand auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Torhüter Misa Pietilä führte die „Furie“ zum ungefährdeten Shutout-Sieg gegen Mailand. David Galassiti, Ivan Demetz, Derek Eastman und Joel Brugnoli fixierten mit ihren Treffern den 4:0-Endstand.

Die Ergebnisse des 19. Spieltags:
Ritten - Pustertal 5:2
Tore: 1:0 Eriksson (22.36), 2:0 Frei (27.09), 3:0 Frei (34.11), 3:1 Alex De Lorenzo Meo (35.24), 3:2 Brunner (38.46), 4:2 Andreas Lutz (45.22), 5:2 Julian Kostner (59.03)
Zuschauer: 1.197

Gherdeina - Mailand 4:0
Tore: 1:0 Galassiti (8.07), 2:0 Demetz (14.42), 3:0 Eastman (29.01), 4:0 Brugnoli (53.44)
Zuschauer: 341

Fassa - Cortina 3:4
Tore: 0:1 Bruneteau (5.19), 0:2 Lacedelli (13.53), 1:2 Iori (20.22), 2:2 Bresciani (25.16), 2:3 Ayotte (39.10), 2:4 Moser (57.29), 3:4 Östman (58.30)
Zuschauer: 687

Red Bull Juniors - Wipptal Broncos 4:3 n.V.
Tore: 1:0 Klöckl (23.55), 1:1 Just (31.27), 1:2 Sotlar (41.59), 2:2 Klöckl (45.05), 3:2 Evertsson (55.23), 3:3 Sotlar (59.54), 4:3 Wappis (61.00)
Zuschauer: 30

Jesenice - Zell am See 4:1
Tore: 1:0 Crnovic (6.59), 2:0 Tomazevic (14.11), 2:1 Nageler (16.19), 3:1 Pance (49.45)
Zuschauer: 554

Klagenfurt II - Asiago 4:6
1:0 Kernberger (2.43), 1:1 Rosa (4.51), 1:2 Naclerio (13.08), 1:3 Bardaro (23.29), 2:3 Pirmann (32.50), 2:4 Rosa (34.23), 3:4 Obersteiner (37.02), 4:4 Sticha (37.58), 4:5 Pietroniro (38.36), 4:6 Naclerio (59.59)
Zuschauer: 85

Kitzbühel - Bregenzerwald 1:3
Tore: 1:0 Kinnuen (6.16), 1:1 Daniel Ban (6.16), 1:2 Christian Ban (24.48), 1:3 Christian Ban (59.28)
Zuschauer: 326
Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. HC Pustertal18170178:2650
2. Lustenau18120673:4638
3. Feldkirch19120778:5137
4. Salzburg II19130660:4937
5. Asiago Hockey16120463:4136
6. Laibach18120665:3536
7. Jesenice19110882:5434
8. Rittner Buam16110567:4633
9. Wipptal Broncos17110665:4732
10. HC Gröden19901050:6927
11. SG Cortina18801051:6324
12. Zell am See19801158:7923
13. EC Kitzbühel18701145:6820
14. Bregenzerwald20501550:7617
15. Mailand18301543:7311
16. HC Fassa16201442:745
17. Klagenfurt II20101941:1142


Autor: alexander foppa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210