h AlpsHL

Christian Willeit (li.) geht in seine 3. Saison mit dem HCG © Andreas Senoner

Gröden bindet seinen punktbesten Verteidiger

Der Hockey Club Gherdëina hat im Hinblick auf die bevorstehende AlpsHL-Saison die nächste Personalie geklärt und die 1. Verlängerung in der Defensive bekanntgegeben.

Christian Willeit wird auch im kommenden Eishockey-Jahr für die Furie auflaufen und damit in seine 3. Saison bei den Ladinern gehen. Der erfahrene Verteidiger ist in Gröden längst zu einem unverzichtbaren Leistungsträger geworden und ist als Spieler bekannt, der in jeder Situation – egal ob im Powerplay, in Unterzahl oder im Fünf-gegen-Fünf – seinen Mann steht.


Im Vorjahr steuerte Willeit 28 Punkte (4 Tore, 24 Assists) bei und war damit der punktbeste Verteidiger des HCG. Mit seinen Qualitäten als Leader und seiner großen Erfahrung soll der 33-Jährige, der beim HC Pustertal ausgebildet wurde und 29 Nationalspiele auf dem Buckel hat, der Grödner Mannschaft auch in der bevorstehenden Saison weiterhelfen.

Willeit ist bereits der 5. Leistungsträger, der nach Ende der zurückliegenden Saison seinen Vertrag beim HCG verlängert hat. Neben dem Pusterer Defensivmann halten auch Torhüter Jake Smith sowie die Offensivkräfte Brad McGowan, Matt Wilkins und Michael Sullmann den Ladinern die Treue. Cheftrainer Erwin Kostner wurde von der Grödner Vereinsführung ebenfalls bestätigt.

Autor: pm/sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210