h AlpsHL

Michael Sullmann wird weiter im Pranives auflaufen. © Andreas Senoner Photography

Gröden eint sein kongeniales Trio

Frohe Kunde für alles Fans des Hockey Club Gherdëina: Michael Sullmann hat seinen Vertrag beim HCG um ein weiteres Jahr verlängert.

Der 26-Jährige aus Neumarkt steht vor seiner dritten Saison bei den Furie, bei denen er längst zum Leistungsträger und Publikumsliebling avanciert ist.


Sullmann besticht in erster Linie durch seinen platzierten und schwer zu lesenden Schuss, gleichzeitig setzt er immer wieder seine Mitspieler gekonnt in Szene. Mit Brad McGowan und Matt Wilkins bildete er die torgefährlichste Angriffslinie der gesamten AlpsHL, die es auf insgesamt 92 Treffer brachte. Die beiden Nordamerikaner hatten ihre jeweiligen Arbeitspapiere bereits vor einigen Wochen um eine weitere Saison verlängert.

Sullmann selbst steuerte in der abgelaufenen Spielzeit 19 Treffer bei und verbuchte darüber hinaus 24 Assists. In der internen Südtiroler AlpsHL-Scorerwertung landete er mit 43 Punkten hinter Alex Frei und Simon Kostner auf Rang drei – und das obwohl er verletzungsbedingt 16 Partien verpasste.

Ausgebildet wurde Sullmann zunächst beim ASC Auer, später dann in Kanada. Nach seiner Rückkehr nach Europa lief er zunächst jahrelang für den HC Neumarkt auf, ehe er über Meran schließlich im Sommer 2018 in Wolkenstein anheuerte.


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210