h AlpsHL

Der HC Gherdeina muss sich erneut gedulden. © Matthäus Kostner/kostner.info

Gröden ereilt die nächste Corona-Absage

Im neuen Jahr vergeht kaum ein Tag ohne eine Spielabsage in der Alps Hockey League. Am Freitag war der HC Gherdëina erneut von einer solchen Maßnahme betroffen.

Zum dritten Mal binnen weniger Tage muss beim HC Gherdëina umdisponiert werden. Nachdem bereits die Spiele gegen den EHC Lustenau und den EC Bregenzerwald abgesagt werden mussten, wird nun auch das Duell gegen den EC Kitzbühel nach hinten verschoben.


Grund für die Absage des Samstagsspiels der Grödner seien erneut medizinische Vorsichtsmaßnahmen, hieß es in einer Mitteilung der Liga. Kitzbühel trifft es dabei zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden. Bereits am Donnerstag musste das Aufeinandertreffen zwischen den Wipptal Broncos und Kitzbühel abgesagt werden. Des Weiteren sind auch die Partien Zeller Eisbären – KAC und Fassa Falcons – EHC Lustenau von den Maßnahmen betroffen. Ein Nachholtermin wurde bisher noch nicht verkündet.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210