h AHL

Linus Lundström wird sich auch 2018/19 das rote Trikot der Grödner überstreifen. © matthaeus kostner

Gröden hält seinen schwedischen Torgaranten

Über mehrere Monate hinweg hat sich die Vereinsführung des HC Gröden darum bemüht, Linus Lundström auch für die nächste AHL-Saison an den Verein zu binden. Nun konnte endlich Vollzug vermeldet werden.

Der wieselflinke Lundström steht nicht nur bei HCG-Coach Patrick Lefebvre hoch im Kurs, sondern auch bei den Anhängern der „Furie“, die ihn aufgrund seines unermüdlichen Kampfgeistes und seiner Treffersicherheit schätzen – und das auch weiterhin tun werden. Der 26-jährige Flügelstürmer aus Nordschweden hat seinen Vertrag bis Sommer 2019 verlängert.

In der abgelaufenen Saison verbuchte Lundström in 23 Einsätzen für die Grödner 38 Skorerpunkte (18 Tore, 20 Vorlagen). Mit durchschnittlich 1,65 Punkten pro Spiele zählte er zu den absoluten Top-Stürmern der Liga. Vor seinem Engagement in Gröden wusste Lundström bereits über mehrere Jahre hinweg beim HC Neumarkt und beim EC Bregenzerwald zu überzeugen.

Mit der Bestätigung des Skandinaviers sind nun alle vier Ausländerpositionen beim HC Gröden besetzt. In Kürze dürften die Ladiner auch am heimischen Transfermarkt tätig werden.


Autor: fop