h AlpsHL

Diego Glück absolvierte in den USA eine starke Spielzeit. © Flickr

Gröden holt seinen verlorenen Sohn heim

Der HCG hat am Mittwoch in Sachen Kaderplanung die nächsten Schritte gesetzt. Ein Grödner kommt aus Übersee zurück, ein anderer bleibt bei den Furie.

Diego Glück wird nach einer Saison in Long Beach (USA) wieder für die Ladiner auflaufen. Joel Brugnoli bleibt dem Verein indessen für ein weiteres Jahr treu.

Diego Glück (im linken Bild) und Joel Brugnoli (r.) trafen mit den HCG-Verantwortlichen eine Übereinkunft.

Diego Glück hat - genauso wie Brugnoli - den gesamten Jugendsektor des HCG durchlaufen. Insgesamt 4 Italienmeistertitel stehen ihm zu Buche. In der Saison 2016/2017 schaffte er den Sprung in die 1. Mannschaft und wusste dort schnell zu überzeugen. Im vergangenen Jahr wagte der 19-Jährige den Schritt ins Ausland. In der WSHL sammelte Glück im Dress der Long Beach Bombers beachtliche 60 Scorerpunkte in 51 Partien. Nun will er bei seinem Heimatklub zum Leistungsträger avancieren.

Joel Brugnoli hingegen ist zwar erst 28 Jahre alt, verfügt jedoch über eine große Erfahrung. Für die Furie ist der Neffe von HCG-Legende Patrick Brugnoli besonders wegen seiner Vielseitigkeit goldwert, so kam er in Vergangenheit bereits als Verteidiger, Center und Flügelstürmer zum Einsatz. Brugnoli wird nächstes Jahr in seine 11. Senior-Saison gehen.

Autor: pm/fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210