h AlpsHL

Joel Brugnoli feierte mit Gröden einen Auswärtssieg. © Andreas Senoner

Gröden rettet die Südtiroler Ehre

In der Alps Hockey League standen am Samstagabend alle 16 Mannschaften im Einsatz. Von den Südtiroler Teams hatte nur Gröden etwas zu feiern.

Die Furie haben an Cortina nämlich erfolgreich Revanche genommen. Vor elf Tagen mussten die Grödner zu Hause eine 5:10-Packung hinnehmen, jetzt drehten Sullmann & Co. den Spieß um und gewannen in Cortina mit 4:3 nach Verlängerung. Kurios: Die Ampezzaner hatten letztmals am 14. Jänner zu Hause verloren. Besonders ist der Sieg auch, weil Gröden wieder einmal stark ersatzgeschwächt war und mit Samuel Moroder, Gabriel und Andreas Vinatzer, Maximilian Sölva, Tim Linder und Fabian Kasslatter auf gleich 6 Spieler verzichten musste.


Gegen Cortina bekamen die Fans vor den Streaming-Bildschirmen (die Partie fand wie alle anderen AlpsHL-Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt) ein rasantes Spiel zu sehen, bei dem in den Reihen der Grödner vor allem ein Spieler hervorstach: Der erst 17-jährige Leo Messner glänzte nämlich als Doppeltorschütze für die Furie. Nach 60 hartumkämpften Minuten stand es 3:3, also musste die Overtime her. Und hier sorgte Wilkins auf Vorlage von Willeit für den Lucky Punsh der Grödner, die somit als einziges Südtiroler Team am Samstagabend einen Sieg feiern konnten.

Pustertals Auswärtsfluch hält an
Der Auswärtsfluch des HC Pustertal geht indes weiter. Die Wölfe haben in der Ferne zum letzten Mal am 18. Februar gewonnen (4:1 gegen Ritten) – seitdem musste man das Eis auswärts immer als Verlierer verlassen. Das änderte sich auch am Samstag nicht: Gegen Fassa unterlag der HCP mit 1:2. Dabei begann das Spiel ganz nach dem Geschmack der Wölfe: Neun Minuten waren verstrichen, da spielte Armin Hofer einen Gegner aus, schoss aufs Tor, von wo aus der Puck zum jungen Hasler kam, der souverän einschob – 1:0.

Lukas de Lorenzo Meo (rechts) kassierte mit dem HC Pustertal eine Niederlage. © Optic Rapid


Es entwickelte sich ein ausgeglichenes und sehenswertes Spiel, das erst nach dem ersten Seitenwechsel eine andere Wendung nahm. Fassa nahm nun nämlich mehr und mehr das Heft in die Hand und stellte HCP-Goalie Furlong quasi unter Dauerbeschuss (16:8 Schüsse in diesem Drittel). Doch der Torhüter der Südtiroler zeichnete sich mehrere Male mit Glanzparaden aus – nur ein mal nicht. Als in der 34. Minute Fassas Überzahlspiel gerade zu Ende ging, nahm sich Verteidiger Hermansson noch einmal ein Herz und hämmerte das Spielgerät via Pfosten ins Netz – 1:1. Das Tor gab den Hausherren noch einmal Auftrieb, auch im Schlussdrittel, in dem man auf das 2:1 drückte. Dieses gelang schließlich Mizzi, der nach einem schnellen Gegenstoß aus halbrechter Position traf. Pustertal warf anschließend zwar noch einmal alles nach vorne, der Ausgleich glückte aber nicht mehr – auch nicht, als man kurz vor Schluss noch einmal in Überzahl agierte.
Sterzing schnuppert an der Sensation
Die zuletzt schwächelnden Broncos Wipptal haben am Samstag gegen das Top-Team HK Olimpija eine gute Vorstellung abgeliefert und kurzzeitig sogar an der Sensation geschnuppert, am Ende musste man sich aber mit 1:3 geschlagen geben. Die Gäste aus Laibach waren zwar nach vier Minuten erwartungsgemäß mit Cimzar in Führung gegangen, danach hielt Sterzing die Partie aber lange Zeit ausgeglichen.

Broncos-Goalie Jonathan Reinhart zeigte eine starke Leistung. © Oskar Brunner


Einen großen Anteil daran hatte Goalie Jonathan Reinhart, der 49 (!) Schüsse abwehrte. Das 0:2 von Music konnte er aber nicht verhindern. Hoffnung keimte bei den Broncos wenig später aber trotzdem auf, als Gooch 11 Minuten vor Schluss das 1:2 erzielte. Doch anderthalb Minuten vor Ende sorgte Sotlar mit dem 3:1 für die Entscheidung.

Für Ritten gibt’s nichts zu holen
Die Rittner Buam haben am Samstagabend auch das zweite Heimspiel nach der coronabedingten Pause verloren. Nach der 0:4-Pleite am Donnerstag gegen HK SZ Olimpija Ljubljana zog die Heiskanen-Truppe 48 Stunden später gegen Asiago mit 1:4 den Kürzeren. Bereits im ersten Drittel legten die Gäste den Grundstein zum Sieg: Nach 15 Minuten hatte Rittens Robert Öhler gerade erst in der Kühlbox Platz genommen, da netzte Vankus zur 1:0-Führung ein (16.). Den Gelb-Roten gelang nur eineinhalb Minuten später sogar der zweite Treffer, als McParland nach einem Konter traf (18.). Als Vankus im Mitteldrittel auf 3:0 erhöhte, war das Spiel gelaufen – auch, weil Dan Tudins Anschlusstreffer wenige Minuten vor Schluss zu spät kam.

Alps Hockey League, die Spiele vom Samstag
Lustenau – Salzburg II 3:2 n.V.
0:1 Borzecki (32.14), 1:1 Wallenta (41.52), 1:2 Szuber (46.33), 2:2 D’Alvise (53.02), 3:2 Bejmo (63.08)

Bregenzerwald – Linz II 7:0
1:0 Lipsbergers (0.44), 2:0 Zwerger (12.01), 3:0 Akerman (14.35), 4:0 Ban (20.41), 5:0 Ban (30.53), 6:0 Lipsbergers (47.45), 7:0 Kandemir (58.40)

Fassa – HC Pustertal 2:1
0:1 Hasler (8.58), 1:1 Hermansson (33.54), 2:1 Mizzi (49.01)

Feldkirch – Klagenfurt II 6:5 n.V.
0:1 Unterluggauer (12.02), 1:1 Lebada (13.11), 2:1 Stanley (17.15), 3:1 Mairitsch (19.20), 3:2 Hammerle (27.27), 4:2 Stukel (31.53), 5:2 Stukel (37.35), 5:3 Ploner (45.40), 5:4 Hammerle (48.36), 5:5 Theirich (56.40), 6:5 Birnstill (63.12)

Kitzbühel – Jesenice 2:4
0:1 Hebar (13.58), 1:1 Johansson (30.03), 2:1 Wernersson-Liback (30.52), 2:2 Hebar (35.17), 2:3 Dumic (46.33), 2:4 Jezovsek (59.54)

Wipptal Broncos – HK Olimpija 1:3
0:1 Cimzar (4.05), 0:2 Music (42.32), 1:2 Gooch (48.23), 1:3 Sotlar (58.23)

Ritten – Asiago 1:4
0:1 Vankus (15.45), 0:2 McParland (17.16), 0:3 Vankus (36.56), 1:3 Tudin (57.52), 1:4 McParland (58.39)

Cortina – Gröden 3:4 n.V.
0:1 Tomasini (8.50), 1:1 Cordiano (14.28), 1:2 Messner (31.07), 2:2 Adami (44.53), 2:3 Messner (46.00), 3:3 Cottam (54.41), 3:4 Wilkins (64.30)


SPGUVTVP
1. Salzburg II960263:3023
2. Olimpja Ljubljana441059:1521
3. Jesenice431039:2217
4. Feldkirch420239:3114
5. HC Pustertal520230:2914
6. Lustenau640232:2614
7. HC Gherdeina620442:4613
8. Kitzbühel510235:2912
9. HC Asiago540129:2312
10. HC Fassa520331:3212
11. SG Cortina520235:3310
12. Bregenzerwald530131:4210
13. Wipptal Broncos610533:4110
14. Klagenfurt II300325:464
15. Rittner Buam310222:434
16. Linz II700610:672







Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos