h AlpsHL

Michael Sölva (vorne) und der HCG empfangen die Zeller Eisbären. © A. Senoner

Gröden will den totalen Fehlstart verhindern

Zehn Gegentore, keinen einzigen Treffer, null Punkte. So ließt sich die Bilanz des HC Gherdëina nach dem 2. Spieltag. Jetzt muss im Pranives die Kehrtwende her.

Die Rittner Buam, der HC Meran und die Broncos aus Sterzing konnten bisher in allen Saisonspielen punkten, einzig Gröden springt mit seinen zwei sieglosen Auftritten aus der Reihe. Am Samstag soll es aber auch für die Ladiner endlich mit den ersten Zähler klappen, wenn die bis dato ebenfalls noch sieglosen Zeller Eisbären nach Wolkenstein kommen. In der heimischen Halle hat der HCG bisher alle Spiele gegen Zell am See gewonnen – ein gutes Omen? Fakt ist, dass Gröden bereits in der 3. Runde ordentlich unter Zugzwang steht und dabei am Samstag auch noch ohne den gesperrten Max Oberrauch antreten muss.


Liganeuling HC Meran konnte in jedem seiner zwei Spiele punkten. Einem überraschenden Overtime-Sieg bei Jesenice folgte beim knappen 3:4 nach Verlängerung bei den Rittner Buam der nächste überzeugende Auftritt. Nun wollen die Adler in der Meranarena gegen die noch punktlosen Steel Wings Linz nachlegen.

Ebenfalls noch sieglos ist der kommende Gegner der Wipptal Broncos. Sie gastieren am Samstag bei den Vienna Capitals Silver. Im Kräftemessen mit dem Team aus der österreichischen Hauptstadt mussten die Sterzinger erst ein Mal überhaupt den Kürzeren ziehen, und zwar beim jüngsten Auftritt in Wien, als man 0:6 unterlag. Doch das ist Schnee von gestern, nun gilt es für die Wildpferde dem klaren 4:1 gegen die Red Bull Juniores Nachhaltigkeit zu verleihen.

Ebenfalls über den Brenner reisen müssen die noch ungeschlagenen Rittner Buam, die als Favorit beim EC Kitzbühel antreten – und zwar allein schon deshalb, weil Alexander Eisath und Co. in bislang zwölf Aufeinandertreffen mit den Nordtirolern erst ein einziges Mal als Verlierer vom Eis mussten. Aber Achtung: Kitzbühel konnte beim Overtime-Sieg im bisher einzigen Saisonspiel gegen Spitzenreiter KAC II durchaus überzeugen.

Die Spiele vom Samstag im Überblick:
HDD Jesenice – Fassa Falcons (18.00 Uhr)
HC Gherdëina – Zeller Eisbären (18.30 Uhr)
Red Bull Juniors – EHC Lustenau (19.15 Uhr)
Vienna Capitals Silver – Wipptal Broncos (19.25 Uhr)
EC Kitzbühel – Rittner Buam (19.30 Uhr)
HC Meran – Steel Wings Linz (19.30 Uhr)
Asiago Hockey – EC Bregenzerwald (20.30 Uhr)
SG Cortina – KAC II (20.30)
Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. Klagenfurt II32019:67
2. SG Cortina220010:36
3. HC Asiago22009:26
3. Lustenau22009:26
5. Rittner Buam22009:55
6. Jesenice21015:24
7. Wipptal Broncos11004:13
8. HC Meran21015:53
9. Salzburg II31027:113
10. Kitzbühel11002:12
11. Feldkirch21014:62
12. Zell am See20025:71
13. Bregenzerwald10013:40
14. Vienna Capitals II10011:60
15. HC Fassa20024:90
16. Linz II20022:80
17. HC Gherdeina20020:100



Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210