h AlpsHL

Blicken zuversichtlich in Richtung neue Saison: Benjamin Kostner, Michael Sullmann und David Roupec (v.l.). © Facebook / HC Gröden

HC Gherdëina | Aller guten Dinge sind drei

Platz 11 in der Premierensaison, Platz 14 in der vergangenen Spielzeit: Der HC Gröden hat in der Alps Hockey League auch nach zwei Saisonen noch nicht richtig Fuß gefasst. Im dritten Anlauf soll es heuer endlich klappen mit dem ersten Play-Off-Einzug. Hier Teil 2 unseres großen AHL-Checks.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210