h AlpsHL

Ivan Althuber und der HCP wollen auf 3:1 davonziehen. © Optic Rapid/I. Foppa

VIDEO | HCP mit Rückenwind in Spiel 4

Am Montagabend geht das AlpsHL-Finale in die vierte Runde. Dabei können sich die „Wölfe“ mit einem Sieg bereits den ersten „Matchpuck“ holen.

Der HC Pustertal hat gezeigt, dass die 2:7-Schlappe im zweiten Spiel der Serie nur ein böser Ausrutscher war. In der dritten Partie lag die Mannschaft von Petri Mattila zwar auch zwischenzeitlich mit zwei Toren in Rückstand, doch mithilfe des überragenden Powerplays schafften es Helfer & Co. noch das Ruder rumzureißen – eine Erfolgsquote von 33% unterstreicht, wie stark das Überzahl-Spiel der „Wölfe“ bisher im Finale war.

Das Momentum liegt also auf Seiten der Südtiroler, die am Montag bereits für eine kleine Vorentscheidung sorgen können. Sollte es dem HCP gelingen, als Sieger vom Eis zu gehen, wäre der erste Meistertitel der Vereinsgeschichte zum Greifen nah. Laibach hingegen wird die schmerzvolle Niederlage vom Vortag nicht auf sich sitzen lassen wollen und wird alles versuchen, um die Serie zu verlängern. Ob dem HC Pustertal der dritte Streich gelingt, können Sie im SportNews -Liveticker ab 19.15 Uhr mitverfolgen.

Die Highlights der dritten Partie:

AlpsHL, Finale Spiel 4:

Montag, 15. April:
Olimpija Ljubljana – HC Pustertal (19.15 Uhr)

Stand in der Best-of-Seven-Serie: 1:2

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210