h AlpsHL

Henrik Eriksson wusste in Kitzbühel zu überzeugen. © PM Ritten

Henrik Eriksson soll Rittens neuer Torgarant werden

Nach dem Engagement von Goalie Thomas Tragust holt Italienmeister Ritten den nächsten Spieler nach Klobenstein: Der ehemalige Kitzbühel-Stürmer Henrik Eriksson steht Coach Lehtonen zur nächsten Saison zur Verfügung.

Der 22-jährige Skandinavier begann seine Karriere bei seinem Heimatverein Abyggeby IK. Von 2011 bis 2013 spielte Eriksson dann in der U16- und U18-Jugendmannschaft von Brynäs, wo er es in 43 Spielen auf 25 Punkte (8 Tore und 17 Assist) brachte. Danach wechselte Eriksson ligaintern zu Södertälje nahe Stockholm, wo er in derselben Saison auch in der SuperElit, der höchsten Junioren-Liga, debütierte. Ein Jahr später gelang dem 1,86m großen Schweden in der SuperElit der Durchbruch: In 45 Partien ließ sich der Center 24 Scorerpunkte gutschreiben. Im Sommer 2015 erfolgte der Wechsel zu Ligakonkurrent Mora IK. In dieser Spielzeit brachte es der 22-Jährige in 43 Meisterschaftsspielen sogar auf 47 Punkte (19 Tore und 28 Vorlagen). Dank seiner starken Leistungen durfte Eriksson mit Mora auch in der zweitklassigen Liga Allsvenskan auflaufen. Die zweite Saison bei Mora lief für Eriksson weniger gut, so wagte er im Vorjahr den Sprung in die Alps Hockey League zu Kitzbühel.

Bei den Adlern schlug der Schwede voll ein und sammelte in 37 Liga-Einsätzen gleich 48 Punkte. Vor allem seine 30 Assist machen ihn zu einen der besten Vorbereiter der AHL. Gegen Ritten zeigte Eriksson in beiden Duellen seine ganze Klasse: Bei der 1:3-Niederlage in Klobenstein erzielte er den Ehrentreffer, beim 6:5-Overtimesieg in Kitzbühel bereitete er drei Treffer vor. Jetzt geht er für die „Buam“ auf Punktejagd.



Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210