h AlpsHL

Pustertal und Kaufbeuren standen sich im gut gefüllten Rienzstadion gegenüber. © Facebook

Kaufbeuren revanchiert sich an den Wölfen

Nur drei Tage nach dem überzeugenden Auftritt gegen den HC Bozen musste der HC Pustertal vor heimischem Publikum einen kleinen Dämpfer einstecken. Die Wölfe unterlagen dem deutschen Zweitligisten ESV Kaufbeuren.

Vor sechs Tagen konnte sich der HCP bei den Jokers aus dem Allgäu mit 6:3 behaupten, nun nahmen diese im Rienzstadion erfolgreich Revanche. Sie gewannen mit 3:0.

Das vierte Testspiel der laufenden Saisonvorbereitung gingen die Wölfe, die ohne die angeschlagenen Erlacher und Elliscasis aufliefen, mit viel Engagement an, doch mit Fortdauer der Partie wurden die Gäste stärker und belohnten sich mit dem Führungstreffer durch Osterloh. Nach einem ausgeglichenen, phasenweise rasanten Mitteldrittel erhöhte Gracel in der 44. Minute mit einem Schuss ins Kreuzeck auf 2:0. Nur drei Minuten später war HCP-Goalie Furlong neuerlich geschlagen, als Schmidle mit dem dritten ESV-Treffer den Shutout-Sieg perfekt machte und die dritte Testspielniederlage der Brunecker besiegelt.

Diese haben nun bis Donnerstag Zeit, die Saisonvorbereitung zu forcieren, ehe Italienmeister Ritten im Rahmen des Alperia Cup an der Rienz gastiert.


HC Pustertal - ESV Kaufbeuren Jokers 0:3 (0:1, 0:0, 0:2)
0:1 Osterloh (17.), 0:2 Gracel (44.), 0:3 Schmidle (47.)

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210