h AlpsHL

Pustertal und Olimpija stehen sich zum 4. Mal in dieser Serie gegenüber. © I. Foppa/Optic Rapid

LIVE | So steht es im 4. Finalspiel der Wölfe

Seit 19.15 Uhr geht in der „Hala Tivoli“ in Laibach das nächste Finalspiel der Alps Hockey League zwischen dem HK Olimpija und dem HC Pustertal über die Bühne. Wir liefern den aktuellen Zwischenstand zum vierten Spiel in der Best-of-Seven-Serie.


4. Finalspiel: ENDSTAND

HK Olimpija – HC Pustertal 3:4 n.V.
Tore: 1:0 Nik Simsic (16.20), 2:0 Ales Music (21.40), 2:1 Markus Gander (35.13), 3:1 Ales Music (39.59), 3:2 Armin Helfer (49.19), 3:3 Teemu Virtala (57.34), 3:4 Tommaso Traversa (61.56)
Zuschauer: 2.641
Best-of-Seven-Serie:
1:3

1. Drittel

1. Minute: Nach dem Ertönen der Nationalhymnen geht's los in Laibach. Das erste Drittel läuft.

5. Minute: Da ist sie, die erste Großchance der Wölfe: Marko Virtala scheitert im Eins-gegen-Eins an Torhüter Us.

17. Minute: Tor für Olimpija! Pustertal kann die Scheibe an der Bande nicht kontrollieren. Sie kommt über Chvatal zu Simsic, der HCP-Goalie Furlong mit einem Backhander bezwingt. 1:0.

20. Minute: Das erste Drittel endet mit einer hochkarätigen Powerplay-Möglichkeit der Gäste. Es bleibt aber beim 1:0.

2. Drittel

22. Minute: Tor für Olimpija! Unmittelbar nach Ablauf des Pusterer Überzahlspiels erhöhen die Hausherren auf 2:0. Music schiebt nach einem Querpass ein.

25. Minute: Nach diesem missglückten Start ins Mitteldrittel nimmt HCP-Coach Mattila ein Time-out. Als es weitergeht verpasst Andergassen aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer.

36. Minute: Tooor! In Unterzahl schickt Helfer Andergassen auf die Reise, der legt auf Gander ab – 1:2. Der Sterzinger hatte bereits gestern per Shorthander getroffen.

40. Minute: Tor für Olimpija! Das zweite Drittel endet mit einem wilden Wirrwarr, in dem die Laibacher nochmal zuschlagen. Eine Sekunde vor der Pause drückt Music den Puck erneut über die Linie. 3:1 für Olimpija.

3. Drittel

45. Minute: Pustertal kann im Schlussabschnitt bislang nicht wirklich Druck erzeugen – auch weil Traversa zwei Minuten lang auf der Strafbank saß.

51. Minute: Tooor! Helfer überrascht Us mit einem Handgelenkschuss ins kurze Eck. 3:2 – und jetzt darf der HC Pustertal wieder hoffen!

58. Minute: Tooor! Teemu Virtala krallt sich die Scheibe, zieht nach innen und netzt zum 3:3 ein. Jetzt ist wieder alles offen in der „Hala Tivoli“!

60. Minute: Nach Virtalas Tor passiert nichts mehr. Ab in die Overtime!

Verlängerung

62. Minute: Tooooooooor! Traversa mit einem Cost-to-Cost! Die Stürmer aus dem Piemont krönt sein Solo mit dem Matchwinner. Der HC Pustertal gewinnt mit 4:3 und hat nun am Mittwoch im Rienzstadion die Chance, den Meistertitel einzutüten.


Die Aufstellungen

HKO: Us (Spreitzer); Kranjc-Vidmar, Kristjan Cepon-Planko, Zorko-Svete, Mark Cepon-Brus; Zajc-Music-Pesut, Jezovsek-Rajsar-Koblar, Simsic-Orehek-Chvatal, Koren-Bohinc-Ulamec
Coach: Vnuk

HCP: Furlong (Stoll); Helfer-Corbett, Leitner-Hofer, Althuber-Elliscasis; Traversa-Andergassen-Gander, Oberrauch-Teemu Virtala-Marko Virtala, Lukas De Lorenzo-Berger-Alex De Lorenzo, Brunner-Großgasteiger-Piroso
Coach: Mattila

Autor: sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210