h AlpsHL

Die Broncos wollen in Wien den ersten Sieg. © Oskar Brunner

Los geht’s: Schwere Auswärtsduelle zum Auftakt

Knapp fünf Monate sind seit der letzten AlpsHL-Partie vergangen. Am Samstag geht es nun endlich wieder los. Südtirols Fans müssen sich aber noch gedulden, denn die vier heimischen Teams sind alle in der Ferne gefordert.

Die wohl machbarste Aufgabe haben die Wipptal Broncos, die zu den Vienna Capitals Silver müssen, wobei über die Qualität des neuen Gegners nur wenig bekannt ist. Klar ist, dass die Wildpferde als Favorit ins Spiel gehen und drei Punkte fest eingeplant sind.

Eine deutlich schwierigere Partien steht den Rittner Buam bevor. Der frischgebackene Supercup-Sieger muss nämlich nach Lustenau. Die Vorarlberger kassierten in der Vorbereitung zwar viele Niederlagen, die Gegner stammten dabei allerdings aus höheren Ligen. Ritten hingegen zog nur gegen dem HCB Südtirol Alperia den Kürzeren, ansonsten gewannen Alex Frei & Co. jedes Spiel.

Auch der HC Pustertal und der HC Gherdëina bekommen es mit österreichischen Mannschaften zu tun. Die Wölfe sind in Feldkirch zu Gast, die Ladiner kämpfen beim Angstgegner Kitzbühel um Punkte. Weder der HCP noch der HCG hat in der Vorbereitung einen Sieg gefeiert, am ersten Spieltag der neuen Saison soll es klappen.

AlpsHL, 1. Spieltag:
Samstag, 14. September:

Vienna Capitals Linz - Wipptal Broncos (18.30 Uhr)
EHC Lustenau - Rittner Buam (19.30 Uhr)
VEU Feldkirch - HC Pustertal (19.30 Uhr)
EC Kitzbühel - HC Gherdëina (19.30 Uhr)

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210