h AlpsHL

Simon Pitschieler & Co. feierten einen Achtungserfolg. © www.kostner.info / studioKOSTNER

Lustenau bleibt Grödens Lieblingsgegner

3 Spiele, 3 Siege: Der HC Gherdëina behält gegen Lustenau dank eines hart erarbeiteten Auswärtserfolges eine weiße Weste. Die Wipptal Broncos rundeten mit einem Sieg den perfekten Südtiroler Dienstagabend ab.

Lustenau startete mit 4 Punkten in die Qualification Round, der HCG nur mit einem – darum war ein Sieg fast schon Pflicht. Die Vorzeichen standen allerdings nicht gut, fehlte mit Michael Sullmann doch ein Torgarant. Nichtsdestotrotz feierten die Furie einen verdienten 3:2-Erfolg.

Im 1. Drittel hatte Lustenau den HCG gut im Griff und zugleich die besseren Chancen. Die Ladiner konnten sich aber auf einen Jake Smith in Topform verlassen. So blieb es bis zum Ablauf des Drittels – aus Sicht des HCG – beim schmeichelhaften 0:0-Unentschieden.

Auf McGowan und Wilkins ist Verlass
Im Mitteldrittel wendete sich das Blatt: Gröden war nun tonangebend, der EBEL-erfahrene Rene Swette im Lustenau-Tor zeichnete sich mehrere Male aus. Und ausgerechnet kurz nachdem Samuel Moroder eine 2+2 Strafe ausgefasst hatte, fiel das 1:0. Matt Wilkins entwischte in Unterzahl dem früheren HCB-Verteidiger Ryan Glenn und schob den Puck über die Linie.

Anschließend entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, Chancen gab es hüben wie drüben. Dominic Haberl nutzte eine dieser Möglichkeiten aus – 1:1. Die Antwort des HCG folgte zugleich: Wilkins bediente McGowan, der in allerletzter Sekunde des 2. Drittels per Direktschuss die neuerliche Führung besorgte. Das Momentum war nun auf Seite der Kostner-Truppe, die dank Wilkins kurz nach Wiederanpfiff auf 3:1 erhöhte. Lustenau konnte zwar noch verkürzen, am letztendlich verdienten 3:2-Sieg gab es aber nichts zu rütteln.

Mathieu Lemay brachte die Broncos auf die Siegerstraße. © Oskar Brunner


Die Wipptal Broncos haben ebenfalls einen Einstand nach Maß gefeiert. Vor lediglich 321 Fans in der heimischen Weihenstephan-Arena gewannen die Wildpferde gegen den EC KAC II mit 4:1. Den Grundstein für den letztendlich ungefährdeten Sieg legte die Mannschaft von Dustin Whitecotton bereits in der Anfangsphase, als der groß aufspielende Mathieu Lemay in der 7. Spielminute zulangte.

Zwar hielten die Österreicher in der Folge einigermaßen mit, gegen die souverän auftretenden Sterzinger konnten sie an diesem Abend aber nichts ausrichten. Paolo Bustreo (2) und Fabian Hackhofer fixierten den 4:1-Endstand, nachdem die Österreicher zwischenzeitlich verkürzt hatten.
AlpsHL: Die Partien vom Dienstag
Qualification Round, Gruppe A

Red Bull Juniors – Vienna Capitals Silver 5:2
Tore: 1:0 Rattensberger (2.21), 2:0 Stapelfeldt (13.38), 2:1 Preiser (23.28), 3:1 Luusuaniemi (34.01), 4:1 Arrak (35.20), 4:2 Neubauer (35.54), 5:2 Tjernström (58.53)
Zuschauer: 85

EHC Lustenau – HC Gherdëina 2:3
Tore: 0:1 Wilkins (29.02), 1:1 Haberl (38.39), 1:2 McGowan (39.59), 1:3 Wilkins (43.27), 2:3 Rasmussen (56.48)
Zuschauer: 747

Wipptal Broncos – EC KAC II 4:1
Tore: 1:0 Lemay (6.31), 2:0 Bustreo (39.47), 3:0 Hackhofer (56.33), 3.1 Kreuzer (57.54), 4:1 Bustreo (59.46)
Zuschauer: 321

Die Tabelle:
Pos.NameSpielePunkte
1.Wipptal Broncos16 (3+3)
2.Red Bull Juniors15 (3+2)
3.EHC Lustenau14 (0+4)
3.HC Gherdëina14 (3+1)
5.EC KAC II10 (0+0)
5.Vienna Capitals Silver10 (0+0)


Qualification Round, Gruppe B

VEU Feldkirch – EC Bregenzerwald 3:0
Tore: 1:0 Draschkowitz (12.28), 2:0 Soudek (22.35), 3:0 Samardzic (59.33)
Zuschauer: 1.954

EK Zeller Eisbären – Steel Wings Linz 6:3
Tore: 0:1 Kleiss (2.07), 1:1 Wilenius (9.10), 2:1 Selan (11.05), 2:2 Maurer (21.50), 2:3 Korecky (34.47), 3:3 Sotlar (36.00), 4:3 Sotlar (45.55), 5:3 Putnik (47.40), 6:3 Dinhopel (50.21)
Zuschauer: 1.156

Fassa Falcons – EC Kitzbühel 6:2
Tore: 1:0 Chiodo (16.36), 2:0 Mizzi (35.08), 3:0 Caletti (39.37), 3:1 Havlik (41.09), 3:2 Bolterle (50.00), 4:2 Mizzi (54.46), 5:2 Zanet (55.01), 6:2 Eastman (59.06)
Zuschauer: 682

Die Tabelle:

Pos.NameSpielePunkte
1.Fassa Falcons17 (3+4)
2.VEU Feldkirch16 (3+3)
3.EK Zeller Eisbären15 (3+2)
4.EC Kitzbühel11 (0+1)
5.EC Bregenzerwald10 (0+0)
5.Steel Wings Linz10 (0+0)

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210