h AlpsHL

Nikolai Zherdev spielt künftig für den HC Meran. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / CHRIS MCGRATH

Mehr als 400 NHL-Spiele: Meran lässt Transferbombe platzen

Dem HC Meran ist der nächste Transfercoup gelungen! Nach der Verpflichtung von Gennady Stolyarov haben die Adler einen weiteren hochkarätigen Russen in die Passerstadt gelockt.

Nikolai Zherdev heißt der Stürmer, der künftig für viele Tore im Meran-Angriff sorgen soll. Alleine die Zahlen des 37-jährigen Russen mit ukrainischem Pass sind erstaunlich: 2003 wurde er in der ersten Runde von den Columbus Blue Jackets gedraftet, anschließend brachte er es im Trikot von Columbus, den New York Rangers und den Philadelphia Flyers auf 436 Spiele in der NHL, der besten Liga der Welt. Dabei gelangen ihm 263 Scorerpunkte (116 Tore).


Außerdem war Zherdev lange Zeit in der KHL aktiv (unter anderem für CSKA-, Spartak- und Dynamo Moskau) und absolvierte dort 531 Spiele (114 Tore und 192 Assists). Auch für die russische Nationalmannschaft ging der 1,86 Meter große und 88 Kilogramm schwere Angreifer auf Torjagd und wurde 2009 und 2012 sogar Weltmeister.

In dieser Saison bei Bratislava
In den Saisonen 2018/19 und 2020/21 hatte Zherdev pausiert, dazwischen bestritt er nur neun Spiele für KH Ryazan (VHL). Heuer wollte er wieder durchstarten und begann die Spielzeit bei den Bratislava Capitals, die nach den tragischen Schicksalsschlägen ihren Spielbetrieb jedoch einstellen wollen. Folglich wechselt er nun nach Meran.

Nikolai Zherdev beerbt somit den glücklosen Devin DiDiomete, dessen Vertrag zu Beginn dieser Woche aufgelöst wurde. Der Russe wird in den kommenden Tagen in Meran erwartet.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210