h AlpsHL

Gianluca Vallini stellt sein All-Star-Team vor. © Optic Rapid/I. Foppa

Mein All-Star-Team | Gianluca Vallini

Im Laufe seiner Karriere kommt so mancher Spieler weit herum, steht mit Cracks von verschiedenen Kontinenten am Eis. Andere bleiben ihrem Heimatverein treu und teilen sich dort mit Akteuren aus nah und fern die Umkleidekabine. Viele von ihnen dürften aufgrund ihrer spielerischen Klasse, ihrer Härte oder ihrer Ausstrahlung in der Erinnerung haften geblieben sein. SportNews hat Südtiroler Spieler nach ihrer persönlichen Top Six befragt. Heute an der Reihe: Gianluca Vallini.

Der einzige Südtiroler Einsergoalie in Italiens höchster Spielklasse heißt Gianluca Vallini. Ein Beleg dafür, dass sich der 26-Jährige in der heimischen Eishockey-Szene längst einen Namen gemacht und etabliert hat. In der abgelaufenen Saison wurde der Asiago-Schlussmann von einer Verletzung für die Hälfte der Spielzeit außer Gefecht gesetzt. Wenn er aber zwischen den Pfosten stand, stellte er seine ganze Klasse unter Beweis und bestach mit einer Fangquote von 92,3%. In seinem All-Star-Team sticht vor allem der Torhüter hervor.

Tor
Rudy Rigoni (Asiago Hockey): „Leider konnte ich ihn aufgrund seines Unfalls noch nicht spielen sehen. Rudy ist erst 17 Jahre alt und tut alles, was er kann, um auf das Eis zurückzukehren. Seine Mentalität und seine Professionalität, das Comeback so schnell wie möglich zu schaffen, dienen mir als Beispiel. In kurzer Zeit ist es ihm gelungen, große Schritte nach vorn zu machen. Er ist ein großartiger Bursche, der eine große Zukunft vor sich hat.“
Verteidigung
Enrico Miglioranzi (Asiago Hockey | linker Verteidiger): „Ein schneller Verteidiger, der viele Fähigkeiten besitzt. Mit seiner Technik und seinem Schuss ist es immer gefährlich, gegen ihn zu spielen. Deshalb bin ich froh, ihn in meinem Team zu haben.“

Alex Trivellato (Krefeld Pinguine | rechter Verteidiger): „Trive gibt immer alles für die Mannschaft und arbeitet hart – sowohl auf dem Eis als auch im Fitnessstudio. Seine größte Fähigkeit ist das Schlittschuhlaufen. Ich habe nur wenige Verteidiger gesehen, die so schnell sind wie er.“
Sturm
Alex Frei (Asiago Hockey | linker Flügel): „Für ein respekteinflößendes All-Star-Team braucht man immer einen Bomber im Stile von Bobo Vieri. So ein Typ ist Alex. Ich bin froh, dass er nach Asiago kommt. Er wird uns enorm weiterhelfen.“

Marco Rosa (Asiago Hockey | Center): „Rosy ist ein unglaublich talentierter Spieler, hat großartige Führungsqualitäten und ist darüber hinaus ein fantastischer Mensch. Mit ihm wird es nie langweilig. Spieler wie er sind für den Gewinn einer Meisterschaft unverzichtbar.“

Tobias Kofler teilte sich bei den Wipptal Broncos mit Vallini die Umkleidekabine. © Oskar Brunner


Tobias Kofler (Wipptal Broncos | rechter Flügel). „Auch wenn Tube eigentlich ein Center ist, kann er auf jeder Position spielen. Er wird in den Zeitungen nicht oft erwähnt, aber er ist ein Spieler, den jede Mannschaft gerne hätte. Bei jedem Training und Spiel gibt er sein Bestes. In den Playoffs legt er immer einen Zahn zu und steigert sein Niveau.“
Trainer
Jorma Valtonen (Asiago Hockey): „Jorma und ich arbeiten nun schon seit vier Jahren zusammen. Er hat mir auf und neben dem Eis viel beigebracht. Und dafür werde ich ihm immer dankbar sein. Jorma weiß genau, wie er mit Torhütern umgehen muss und schafft es stets, ein positives Feedback zu geben.“

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210