h AlpsHL

Alex De Lorenzo Meo war an der Aufholjagd im ersten Spiel maßgeblich beteiligt. © Optic Rapid/I. Foppa

Wölfe peilen in Slowenien die Vorentscheidung an

Nur 48 Stunden nach dem packenden Spiel an der Rienz geht es für Armin Helfer & Co. wieder ans Eingemachte, denn mit einem Sieg am Mittwoch könnte der HCP bereits für eine Vorentscheidung in der „Best of five“-Serie sorgen.

Die erste Partie zwischen Pustertal und Jesenice hat das gehalten, was sie im Vorhinein versprach – nämlich packendes und nicht zuletzt spannendes Playoff-Eishockey umrahmt von einer tollen Kulisse. Für manche HCP-Fans haben ihre Schützlinge das Spiel wohl zu spannend gestaltet. Sei’s drum, viel Zeit zum genießen gibt es nicht. Denn bereits am Mittwoch geht Teil 2 der Serie über die Bühne.

Pustertal ohne Druck

Da das Halbfinale im Gegensatz zum Viertelfinale im „Best of Five“-Modus ausgetragen wird, kann der knappe Auftaktsieg der Wölfe letztendlich eine große Rolle spielen. Denn zum einen haben die „Schwarz-Gelben“ nun das Momentum auf ihrer Seite und zum anderen muss Jesenice zumindest einen Sieg in der Fremde einfahren, um in der Serie zu bestehen. Sollten die Südtiroler auch das zweite Spiel gewinnen, dann wäre der Final-Einzug der Truppe von Headcoach Petri Mattila nur noch schwer zu nehmen.

Ob das gelingt ist jedoch fraglich, da Jesenice sich in den Playoffs bisher kaum Blöße gegeben hat. In drei Partien haben die Slowenen lediglich zwei Treffer zugelassen und dabei selber zwölf erzielt. Zudem sind Matt Climie & Co. in der eigenen Halle überhaupt noch nie in Rückstand geraten. Nichtsdestotrotz hat der HCP die Qualität diese Serie zu brechen.

In der anderen Halbfinal-Paarung gilt für Lustenau dasselbe wie für Jesenice. Verlieren ist gegen Ljubljana verboten ansonsten droht das Aus.

AlpsHL, Halbfinale Spiel 2:

Mittwoch, 3. April
HDD Jesenice - HC Pustertal (19 Uhr)
Stand in der Serie: 0:1

EHC Lustenau - HK Olimpija (19.30 Uhr)
Stand in der Serie: 0:1

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210