h AlpsHL

Massimo Carozza, im Vorjahr von Bozen nach Bruneck gewechselt, bleibt den Wölfen erhalten. © Optic Rapid / I. Foppa

Pustertal hält den Topscorer, ein Talent und ein Aushängeschild

Während im Hintergrund an den Rahmenbedingungen der neuen Saison in der Alps Hockey League gearbeitet wird, feilen die Klubs an ihren Kadern. Der HC Pustertal hat am Dienstag 3 wichtige Offensiv-Akteure bestätigt – darunter auch den Topscorer.

Massimo Carozza bleibt dem HC Pustertal erhalten. Der Italo-Kanadier war in der vergangenen Saison der Topscorer der Wölfe, mit 53 Punkten (12 Tore, 41 Assists) in 50 Matches. Jetzt hat der 24-Jährige, der mittlerweile auch für das Blue Team spielberechtigt ist, sein Arbeitspapier an der Rienz verlängert. Zurzeit ist Carozza nach seiner Einreise noch in der vorgeschriebenen Corona-Quarantäne, bereits ab Mittwoch soll er aber mit dem Team trainieren.

Ein Aushängeschild und ein Talent bleiben
Neben dem Ex-Bozen-Angreifer haben die Wölfe 2 weitere Verträge verlängert. Max Oberrauch wird in seine 16. Saison mit dem HC Pustertal gehen. Der 36-Jährige ist längst ein Aushängeschild in Bruneck und hat in der anstehenden Saison die Chance, den Vereins-Torrekord von Martin Crepaz (306 Treffer) zu überbieten. Bisher steht Oberrauch bei 290 Toren für den HCP.

Mit dem Bleiben von Simon Berger verkündete der Klub eine weitere Vertragsverlängerung – aller guten Dinge sind schließlich 3. Der 21-jährige Angreifer wurde zuletzt von Nationaltrainer Greg Ireland zum Trainingscamp des Blue Team eingeladen. Jetzt soll der groß gewachsene Offensivspieler in der AlpsHL den nächsten Schritt machen und seinen 15 Vorjahrestreffern weitere folgen lassen.

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210