h AlpsHL

Tragende Säulen beim HCP: Max Oberrauch und Colin Furlong © Optic Rapid/I. Foppa

Pustertal und Gröden auf der Suche nach Konstanz

Mit den Rittner Buam und den Wipptal Broncos führen zwei Südtiroler Teams das Klassement der Alps Hockey League an. Doch wie ist es eigentlich um die beiden anderen heimischen Teams in der länderübergreifenden Liga bestellt?

Der 6:3-Sieg von Ritten am Samstag im Spitzenspiel gegen Sterzing hat die Buam auf Platz eins katapultiert und zugleich für eine Südtiroler Doppelführung in der Tabelle gesorgt. Alex Frei und Co. wollen ihren Platz an der Sonne am Donnerstag in Alba di Canazei verteidigen, wohl wissend dass die zuhause noch unbezwungenen Fassa Falcons ein äußerst unangenehmer Gegner sein können.

Die punktegleichen Sterzinger, die ein Spiel weniger als Ritten bestritten haben, wollen gegen den EC Bregenzerwald in die Erfolgsspur zurück. Im Heimspiel gegen den Tabellennachzügler aus dem Ländle haben die Broncos einen Dreier fest eingeplant – es wäre der sechste Sieg im siebten Ligaspiel.

Wölfe in Wien gefordert
Weit reisen müssen am Donnerstag dagegen die Brunecker und Grödner Cracks. Beide Mannschaften haben aber das selbe Ziel - nämlich Konstanz finden. Der Spielplan kommt dabei vor allem dem HC Pustertal entgegen, denn innerhalb von neun Tagen trifft der Vize-Meister auf die Farmteams aus Wien, Klagenfurt, Linz und Salzburg.

Den Auftakt machen Armin Helfer & Co. in Wien bei den Capitals Silver, die zwar erst drei Punkte in der Tabelle zu Buche stehen haben, aber alles andere als Kanonenfutter sind. Schließlich brachten die Hauptstädter in der eigenen Halle schon den amtierenden Meister Laibach zu Fall. Nichtsdestotrotz wäre alles andere als ein Sieg der Mattila-Truppe eine große Überraschung.

Jake Smith, Tim Linder und der HCG wollen in Jesenice an der Lustenau-Leistung anknüpfen. © Andreas Senoner Photography

Einen ähnlich turbulenten Saisonstart hat der HC Gherdëina hinter sich. Konnten Michael Sullmann & Co. mit den Siegen gegen Asiago und Lustenau aufzeigen, so waren die Niederlagen gegen Fassa und Kitzbühel umso bitterer. In Jesenice soll diese Berg- und Talfahrt zu Ende gehen. Allerdings wird dies nicht einfach, denn die Slowenen zeigten sich nach den Pleiten gegen Zell am See und Pustertal zuletzt wiedererstarkt. Der HCG ist jedoch für eine Überraschung gut. Ob die Furie an Jesenice in der Tabelle vorbeiziehen können, wird sich ab 19.00 Uhr zeigen.

Zu Ehren des auf tragische Weise umgekommenen Florian Janny wird am Donnerstag, Freitag und Samstag bei allen Alps-Partien eine Schweigeminute abgehalten.
AlpsHL: Die Spiele vom Donnerstag
Vienna Capitals Silver - HC Pustertal (19 Uhr)
HDD Jesenice - HC Gherdëina (19 Uhr)
HK Olimpija - Red Bull Juniors (19.15 Uhr)
KAC II - EK Zeller Eisbären (19.30 Uhr)
Wipptal Broncos - EC Bregenzerwald (20 Uhr)
Fassa Falcons - Rittner Buam (20.30 Uhr)
Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. Wipptal Broncos650128:1715
2. Rittner Buam750236:2215
3. SG Cortina540120:1012
4. Olimpija Laibach740315:1412
5. HC Pustertal640215:1111
6. HC Asiago740320:2511
7. Kitzbühel530220:139
8. Jesenice530217:189
9. Feldkirch630318:249
10. Salzburg II630320:158
11. Zell am See520323:197
12. HC Gherdëina520315:137
13. HC Fassa520316:157
14. Lustenau620418:167
15. Klagenfurt II620413:207
16. Wien II510410:183
17. Bregenzerwald510414:302
18. Linz II51046:242

Autor: fop/leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210