h AlpsHL

Soll zu alter Stärke zurückfinden: Ritten-Goalie Patrick Killeen. © Max Pattis

Ritten in Salzburg bereits mächtig unter Druck

Es war die Überraschung des ersten Play-Off-Spieltags: Meister Ritten musste sich den Juniors von Red Bull mit 1:3 geschlagen geben. Am Donnerstag sinnen die Cracks vom Hochplateau auf Wiedergutmachung.

In der kurzen Geschichte der AHL ist es nur ein Mal vorgekommen, dass die Rittner Buam in einer Play-Off-Serie einem 0:1-Rückstand hinterherlaufen mussten, nämlich im Vorjahres-Halbfinale gegen Cortina, das schließlich mit 4:2 gewonnen wurde. Nun stehen die Rittner schon im Viertelfinale mächtig unter Druck: Gegen die läuferisch starken Salzburger gab es am Dienstag überraschend eine 1:3-Niederlage, der Heimvorteil ist somit futsch.

Am Donnerstagabend (Spielbeginn um 19.15 Uhr) will der Italienmeister die Best-of-Seven-Serie zum 1:1 ausgleichen und die jüngste Niederlage vergessen machen. Dabei gilt es insbesondere wieder zur alten Defensivstärke zurückzufinden. Bis Februar hatte Ritten noch mit Abstand die beste Verteidigung der Liga, in den letzten sechs Partien kassierten die „Buam“ jedoch gleich 22 Gegentreffer.

Pustertal und Sterzing mit Selbstvertrauen

Der HC Pustertal, der zum Play-Off-Auftakt als einziges Südtiroler Team gewann, hat den Heimvorteil gegen Feldkirch nun auf seiner Seite und will am Donnerstag (Spielbeginn 20 Uhr) im heimischen Rienz-Stadion nachlegen.

Sterzing musste sich Asiago zwar mit 5:7 geschlagen geben, erlangte aber die Erkenntnis, dass auch der Grunddurchgangs-Sieger Schwächen hat und schlagbar ist. Gelingt vor heimischem Publikum der große Coup, sprich das 1:1 in der Serie?

AHL, 2. Spiel Playoff-Viertelfinale (best of seven) - Donnerstag, 8. März 2018


19.15 Uhr: Red Bull Juniors - Rittner Buam (Serie 1:0)
19.15 Uhr: HK SZ Olimpija - HDD Jesenice (Serie 0:1)
20.00 Uhr: HC Pustertal - VEU Feldkirch (Serie 1:0)
20.00 Uhr: WSV Sterzing Broncos - Migross Asiago (Serie 0:1)

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210