h AlpsHL

Simon Kostner traf zum 3:0 der Rittner Buam © Max Pattis

Ritten nimmt Revanche, Wölfe geben sich keine Blöße

In der Alps Hockey League standen am Samstagabend ausschließlich internationale Duelle auf dem Programm. Von den 4 Südtiroler Vertretern durften mit den Rittner Buam und dem HC Pustertal deren 2 einen Erfolg bejubeln.

Die Rittner Buam revanchierten sich bei Salzburg II für die beiden schmerzhaften Niederlagen in der Return-2-Play-Phase und schlugen die Mozartstädter mit 4:1. Ohne McGregor Sharp und Radovan Gabri sowie dem Langzeitverletzten Kevin Fink zeigte die Heiskanen-Truppe eine ordentliche Leistung und holte verdient 3 Punkte. Nach einem torlosen Startdrittel traf Stefan Quinz zur Führung - der Flügelstürmer reagierte vor Salzburg-Schlussmann Merra am schnellsten und staubte zum 1:0 ab. Kurz darauf sah Uusivirta im Powerplay den eingelaufenen Julian Kostner, der mit einem platzierten Schuss aus dem Handgelenk auf 2:0 stellte.


Im Schlussdrittel sorgte Simon Kostner schließlich für die Entscheidung: Der Nationalspieler wurde im Powerplay von Dan Tudin herrlich bedient und erhöhte per One-Timer auf 3:0. Kurz vor dem Ende verkürzte Alberg nach einem Blackout von Andreas Lutz zwar auf 1:3, doch der Anschlusstreffer der Jungbullen war - ebenso wie das Empty-Net-Tor von Quinz wenig später - nicht mehr als Ergebniskosmetik. Dank des Sieges machen die Buam in der Tabelle 2 Plätze gut und nehmen nun den 10. Platz ein.

Spitzenreiter HC Pustertal gab sich bei Schlusslicht Linz II keine Blöße und zwang die Oberösterreicher auswärts deutlich mit 7:3 in die Knie. In der Stahlstadt sorgten die überlegenen Wölfe schon in der 1. Viertelstunde für klare Verhältnisse: HCP-Topscorer Massimo Carozza brachte sein Team rasch auf die Siegerstraße, Max Oberrauch, Tommaso Traversa und Viktor Schweitzer (in Überzahl) schraubten das Ergebnis wenig später auf 4:0 in die Höhe - damit war die Partie praktisch entschieden.

Max Oberrauch & Co. ließen Linz II keine Chance

Der blutjunge Kanadier Arcuri (Jahrgang 2003), der in den Reihen der Linzer sein Ligadebüt feierte, verkürzte zwar noch vor Ende des 1. Drittels auf 1:4, doch Bryson Cianfrone stellte im Mittelabschnitt den Pusterer 4-Tore-Vorsprung wieder her. Auf den 2. Linzer Treffer, den erneut Arcuri besorgte, ließen Brett Perlini und Doppelpacker Oberrauch im Schlussdrittel das 6. bzw. 7. Wölfe-Tor folgen, ehe Pauschenwein in der letzten Spielminute mit dem 3:7 den Schlusspunkt unter eine ereignisreiche Begegnung setzte. Mit dem Auswärtserfolg baute der HCP seine Siegesserie auf 6 Partien aus und verteidigte außerdem seinen 5-Punkte-Vorsprung auf den Tabellen-2. aus Laibach.
Gröden & die Broncos gehen leer aus
Der HC Gherdëina stand im Heimspiel gegen den EHC Lustenau dicht vor einem Punktgewinn, musste das Eis nach 60 Minuten dennoch als Verlierer verlassen. Die Ladiner gingen im Laufe des Spiels 3 Mal in Führung, gaben diese Führung jedoch ebenso viele Male aus der Hand und zogen am Ende knapp mit 3:4 den Kürzeren. Auf die 3 Treffer des HCG, die Doppelpacker Diego Glück und Punktegarant Matt Wilkins beisteuerten, hatten die Vorarlberger mit Wilfan, D'Alvise und Haberl stets die richtige Antwort.

Vor Ende des Mittelabschnitts besorgte Karkls das 4:3 und brachte Lustenau erstmals in Front. An diesem Spielstand sollte sich bis zur Schlusssirene nichts mehr ändern: Gröden drückte zwar vehement auf den 4. Treffer und feuerte allein im letzten Drittel 21 Schüsse auf das Gäste-Gehäuse ab, ein weiteres Tor wollte den Hausherren aber nicht gelingen. So blieb es bei der knappen Heimniederlage des HCG, der damit in der Tabelle hinter die Rittner Buam zurückrutscht.

Nach den beiden knappen Siegen gegen Fassa mussten die Wipptal Broncos am Samstag wieder eine Niederlage einstecken - in Jesenice setzte es für die Truppe von Trainer Dustin Whitecotton eine 1:4-Auswärtsklatsche. Die Slowenen diktierten das Geschehen von Beginn an und gingen gegen die defensiv anfälligen Wildpferde mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Front: Zuerst traf der sträflich allein gelassene Sodja aus zentraler Position zum 1:0, ehe Hebar nur 21 Sekunden später aus kürzester Distanz - auch er kam unbedrängt an die Scheibe - zum 2:0 einschob.

Daniel Erlacher (li.) hatte gegen Jesenice einen schweren Stand

Nachdem Svetina zur Hälfte des Spiels auf 3:0 erhöht hatte, brachte Broncos-Goalgetter Trevor Gooch seine Mannschaft noch einmal heran: Der US-Amerikaner kam in Überzahl an der Bande zum Puck, ließ einen Verteidiger stehen und stellte mit seinem 15. Saisontor auf 1:3. Der Anschlusstreffer war jedoch nicht mehr als ein Sterzinger Strohfeuer: Gleich zu Beginn des Schlussdrittels besorgte Rajsar nach feinem Tomazevic-Zuspiel den 4:1-Endstand - damit war die 12. Wipptaler Niederlage aus den jüngsten 15 Spielen besiegelt.
Alps Hockey League - die Spiele von Samstag:
Jesenice - Wipptal Broncos 4:1
1:0 Sodja (14.16), 2:0 Hebar (14.37), 3:0 Svetina (29.25), 3:1 Gooch (36.34), 4:1 Rajsar (44.29)

Gröden - Lustenau 3:4
1:0 Glück (1.52), 1:1 Wilfan (7.04), 2:1 Wilkins (9.39), 2:2 D'Alvise (24.54), 3:2 Glück (29.33), 3:3 Haberl (30.22), 3:4 Karkls (36.34)

Linz II - Pustertal 3:7
0:1 Perlini (3.40), 0:2 Perlini (10.25), 0:3 Traversa (11.59), 0:4 Schweitzer (15.11), 1:4 Arcuri (19.30), 1:5 Cianfrone (23.55), 2:5 Arcuri (33.32), 2:6 Perlini (48.58), 2:7 Max Oberrauch (5

Rittner Buam - Salbzurg II 4:1
1:0 Quinz (33.42), 2:0 J. Kostner (38.37), 3:0 S. Kostner (52.39), 3:1 Alberg (55.55), 4:1 Quinz (58.20)

Laibach - Bregenzerwald 7:2
1:0 Simsic (15.40), 2:0 Zajc (18.00), 3:0 Music (23.37), 4:0 Logar (30.00), 5:0 Sever (31.29), 6:0 Logar (37.32), 6:1 Fässler (47.31), 6:2 Rajamäki (49.08), 7:2 Zajc (50.04)

Asiago - Feldkirch 5:1
1:0 Rosa (11.19), 2:0 Marchetti (38.47), 3:0 Magnabosco (41.17), 4:0 Rosa (49.30), 5:0 Mantenuto (53.27), 5:1 Stukel (59.01)

Kitzbühel - Cortina 0:3
0:1 Cazzola (10.50), 0:2 P. Pietroniro (14.26), 0:3 P. Pietroniro (43.59)
Die Tabelle

SPGUVTVP
1. HC Pustertal16120373:5044
2. Olimpja Ljubljana131013102:3439
3. HC Asiago1491363:4331
4. Salzburg II1280268:3629
5. Feldkirch1260560:5429
6. Lustenau1480562:4429
7. Bregenzerwald1490466:6828
8. SG Cortina1351567:6325
9. Jesenice851247:3023
10. Rittner Buam1570758:8122
11. HC Fassa1140648:5120
12. HC Gherdeina15301064:8220
13. Wipptal Broncos16401259:8517
14. Kitzbühel14201049:6816
15. Klagenfurt II920642:5810
16. Linz II12001120:1012


Autor: sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210