h AlpsHL

Der HC Pustertal muss weiter warten. © Optic Rapid

Spiel verschoben, Modus geändert: Playoff-Chaos beim HCP

Der HC Pustertal hätte am Sonntag in die Playoffs starten sollen. Doch Corona sorgt für Chaos und die nächste Spielverschiebung.

Die ganze Saison über hatte man in der Alps Hockey League das Thema Corona mehr oder weniger gut im Griff. Ausgerechnet zum Playoff-Start gibt es nun aber wieder Probleme: Der Start der Viertelfinalserie zwischen dem HC Pustertal und dem EHC Lustenau musste erneut verschoben und nun sogar der Modus geändert werden.


Das erste Spiel, das ursprünglich am heutigen Samstag und nach einer Verschiebung am morgigen Sonntag hätte steigen sollen, steht nun für Donnerstag, 1. April auf dem Programm. Anstatt der Best-of-5-Serie wird der Halbfinalist in einer Best-of-3-Serie ermittelt.

Grund der Verschiebung sind „medizinische Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit COVID-19“, wie die Liga mitteilte. Die weiteren drei Viertelfinal-Paarungen sind von dieser Änderung nicht betroffen und werden regulär im Modus Best-of-5 ausgetragen. Am Samstag werden die ersten beiden Viertelfinalserien in Ljubljana (gegen Sterzing) und Asiago (gegen Cortina) eröffnet.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210