h AHL

Luca Vallini will mit den Broncos in die Playoffs © O. Brunner

Sterzing macht in Feldkirch den Anfang

In der Alps Hockey League wird am Dienstag und Mittwoch wieder um Punkte gekämpft. Eröffnet wird der Spieltag mit dem Gastauftritt der Broncos beim neunfachen österreichischen Meister Feldkirch.

Sowohl die VEU Feldkirch (4.), als auch der WSV Sterzing Broncos Weihenstephan (7.) sind zurzeit auf Playoff-Kurs und präsentierten sich zuletzt gut in Schuss. Beide Teams feierten in den letzten fünf Runden vier Siege und gehen auch mit einem Erfolgserlebnis in das Duell. Drei Mal standen sich die beiden Teams bisher gegenüber, stets gingen die Vorarlberger als Sieger vom Eis. Die Broncos haben also noch eine Rechnung zu begleichen.

Alle weiteren Teams ziehen am Mittwoch nach


Ganz anders die Rittner Buam: Sie haben alle bisherigen Duelle gegen den nächsten Gegner, die Red Bull Juniors aus Salzburg, gewonnen und peilen den dritten Auswärtssieg in Folge an. Die Rittner verfügen über die beste Defensive, sie kassierten in 34 Spielen erst 62 Gegentreffer. Es soll dies auch gegen den Tabellenzehnten aus Salzburg der Schlüssel zum Erfolg sein.

Der HC Pustertal kämpft am Mittwoch im Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht Klagenfurt II um das Ende seines Negativlaufs. Die Wölfe verloren nämlich ihre letzten vier Spiele am Stück und hatten dabei die Hex am Schläger, gerade einmal ein Treffer gelang ihnen in 240 Minuten. Als Fünfter ist Bruneck aber noch immer voll auf Playoff-Kurs.

Erstmals überhaupt gastiert am Mittwoch der HC Gherdeina in Ljubljana. Die Ausgangslage vor diesem Spiel ist für die beiden Teams unterschiedlich: Während Olimpija voll im Kampf um ein Playoff-Ticket steckt, sind die Ladiner ohne Chance auf die Post Season und können befreit aufspielen.

Ähnliches gilt für den HC Neumarkt, der im Duell mit dem souveränen Tabellenführer Asiago nichts zu verlieren hat. Während der Klub aus dem Veneto bei 16 Siegen en suite (!) hält, konnten die Wildgänse nicht eines ihrer jüngsten sechs Meisterschaftsspiele gewinnen.



Die nächsten AHL-Spiele im Überblick:


Dienstag, 30. Januar
FBI VEU Feldkirch - WSV Sterzing Broncos Weihenstephan (19.30 Uhr)

Mittwoch, 31. Januar
HDD SIJ Acroni Jesenice - EK Zeller Eisbären (19 Uhr)
Red Bull Hockey Juniors - Rittner Buam (19.15 Uhr)
HK SZ Olimpija Ljubljana - HC Gherdeina valgardena.it (19.15 Uhr)
HC Pustertal Wölfe - EC Klagenfurter AC II (20 Uhr)
EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel - EC Bregenzerwald (20 Uhr)
Migross Asiago Hockey - HC Neumarkt Riwega (20.30 Uhr)
SG Cortina Hafro - HC Fassa Falcons (20.30 Uhr)


Autor: fop