h AlpsHL

Der HC Pustertal zwang den EC KAC II in die Knie. © Optic Rapid/I. Foppa

Südtiroler Festtag in der AlpsHL

Südtirols Mannschaften haben am Samstagabend einen perfekten Abend erlebt, jeweils eine österreichische Mannschaft bezwungen und wichtige Punkte eingefahren.

Wettbewerbsübergreifend drei Pleiten in Folge ist man in Bruneck nicht gewohnt. Diese Niederlagenserie galt es gegen die Zweitvertretung des KAC zu beenden. Obwohl dies beim 4:2-Erfolg gelang, hatten die Wölfe mehr Mühe als erhofft.


Die Mannschaft um Goalie Hannes Stoll, der den Vorzug gegenüber Colin Furlong erhielt, wurde der Favoritenrolle zu Beginn gerecht – und bewies, dass das Powerplay nicht der Grund für das jüngste Tief war. Die ersten beiden Treffer des Abends fielen nämlich in Überzahl, Armin Hofer (13.) und Tommaso Traversa (18.) trugen sich in die Torschützenliste ein.

Mit dem beruhigenden 2:0-Zwischenstand im Rücken ging es in die Pause. Anstatt die Führung jedoch weiter auszubauen, gerieten die Wölfe ins Schlittern, als zunächst Michael Kernberger (29.) und dann Rok Kapel (40.) Stoll das Nachsehen gaben und überraschend ausglichen – 2:2. Dies ließen Brett Perlini & Co. nicht auf sich sitzen und stellten im Schlussabschnitt klar, wer Herr im Haus ist. Raphael Andergassen (45.) und Massimo Carozza (55.) sorgten für klare Verhältnisse und dafür, dass die Wölfe auf die Siegerstraße zurückkehrten.

Broncos im Hoch
Am frühen Abend haben die Wipptal Broncos gegen den EC Kitzbühel den nächsten wichtigen Sieg eingefahren. Dank des 5:4-Erfolges verschafften sich die Broncos im Kampf um die Top 12 etwas Luft und hielten zudem die Adler in der Tabelle auf Distanz.

Dabei begann das Spiel in der Weihenstephan-Arena nicht nach dem Geschmack der Broncos. Als Tobias Kofler auf der Strafbank schmorte, brachte Philipp Maurer die Tiroler in Führung (16.). Von diesem Treffer erholten sich die Wildpferde schnell: Tommy Gschnitzer (26.) und Paul Eisendle (27.) stellten mit einem Doppelschlag binnen anderthalb Minuten das Spiel auf den Kopf. Keine 30 Sekunden später war die Freude der Sterzinger verflogen, als Tobias Dinhopel ausglich.

Anschließend entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das die Broncos dank Markus Gander und Fabian Hackhofer in die richtigen Bahnen lenkten. Zunächst erzielte der Stürmer in Unterzahl das 3:2 (45.), ehe der Kapitän die drei Punkte scheinbar in trockene Tücher wickelte (54.). Denn obwohl Dante Hannoun wenige Augenblicke später ebenfalls traf (55.), brachte Kitzbühel die Wipptaler dank Toren 24 und 10 Sekunden vor Schluss noch einmal ins Schwitzen. Zu mehr reichte es aber nicht.
Auf Simon Kostner ist Verlass
Ohne Antreiber Dan Tudin feierten die Buam gleichzeitig einen achtbaren 4:3-Erfolg nach Penaltyschießen gegen den EC Bregenzerwald. Genauso wie die Broncos erwischten auch die Buam einen denkbar schlechten Start, lagen nach sieben Minuten schon mit 0:2 im Hintertreffen. Ein Treffer von MacGregor Sharp 30 Sekunden vor Drittelende verlieh der Heiskanen-Truppe dann einen Aufschwung, das 2:2 durch Simon Kostner (35.) war der Lohn für den Aufwand.

Nur eine Zeigerumdrehung später wurde Hannes Treibenreif im Rittner Tor jedoch erneut überwunden. Mit dem Minimalrückstand ging es ins letzte Drittel, in dem die Buam durch Sharp (55.) die Verlängerung erzwangen. Weil sich dort auf der Anzeigetafel nichts tat, musste das Penaltyschießen über Sieg oder Niederlage entscheiden. In diesem bescherte Topscorer Simon Kostner seiner Mannschaft den Zusatzpunkt.
AlpsHL: Die Ergebnisse
Asiago – EHC Lustenau 7:1
Tore: 1:0 Miglioranzi (2.24), 2:0 Tessari (3.43), 3:0 Gellert (16.44), 4:0 Frei (20.27), 5:0 Rosa (20.45), 5:1 D’Alvise (23.29), 6:1 Lievore (39.39), 7:1 McParland (54.51)

Fassa Falcons – Steel Wings Linz 5:2
Tore: 0:1 Arcuri (10.20), 0:2 Arcuri (19.53), 1:2 Schiavone (22.48), 2:2 Tedesco (34.46), 3:2 Iori (39.56), 4:2 Kvasnica (47.38), 5:2 Deluca (52.16)

EC Bregenzerwald – Rittner Buam 3:4 n.P.
Tore: 1:0 Metzler (1.24), 2:0 Lipsbergs (6.47), 2:1 Sharp (19.30), 2:2 Simon Kostner (2:2), 3:2 Fässler (35.15), 3:3 Sharp (54.21)
Entscheidender Penalty: Simon Kostner

Red Bull Juniors – SG Cortina 3:8
Tore: 0:1 Eham (13.34), 1:1 Chad Pietroniro (24.16), 1:2 Heigl (30.04), 2:2 Chad Pietroniro (31.23), 2:3 Thaler (31.38), 2:4 Lutz (35.37), 3:4 Giftopoulos (36.02), 3:5 Polegoshko (37.31), 3:6 Leonhardt (38.22), 3:7 Cimmerman (42.39), 3:8 Schwaiger (47.58)

Wipptal Broncos – EC Kitzbühel 5:4
Tore: 0:1 Maurer (15.20), 1:1 Gschnitzer (25.20), 2:1 Eisendle (26.49), 2:2 Dinhopel (27.16), 3:2 Gander (44.08), 4:2 Hackhofer (53.31), 5:2 Hannoun (54.14), 5:3 Wernerson (59.36), 5:4 Johansson (59.50)

HC Pustertal – EC KAC II 4:2
Tore: 1:0 Hofer (12.26), 2:0 Traversa (17.07), 2:1 Kemberger (28.08), 2:2 Kapel (39.34), 3:2 Andergassen (44.45), 4:2 Carozza (54.21)

Olimpija Ljubljana – VEU Feldkirch 6:1
Tore: 1:0 Simsic (6.07), 1:1 Samardzic (15.17), 2:1 Pance (19.02), 3:1 Magovac (29.55), 4:1 Pulli (35.04), 5:1 Zibelnik (46.47), 6:1 Logar (53.26)

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Olimpja Ljubljana191415126:4652
2. HC Pustertal21140689:6551
3. Jesenice17141287:4950
4. Salzburg II201305105:6645
5. HC Asiago19131487:5143
6. SG Cortina21101898:9239
7. Lustenau21110982:7138
8. Feldkirch19701175:8533
9. Bregenzerwald19100878:8532
10. Rittner Buam21110977:9632
11. Wipptal Broncos21801382:9729
12. HC Fassa1770967:7428
13. HC Gherdeina19501276:9526
14. Klagenfurt II18601173:9121
15. Kitzbühel21301668:10119
16. Linz II19001830:1362

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210