h AlpsHL

Olegs Sislannikovs traf drei Mal für die Rittner Buam. © Max Pattis

Torspektakel im Ländle: Ritten erklimmt Platz 2

Die Siegesserie der Rittner Buam geht weiter. Der frischgebackene Italienmeister setzte sich am Mittwochabend am 31. Spieltag der Alps Hockey League auswärts gegen den EC Bregenzerwald klar mit 8:4-Toren durch.

Für die Lehtonen-Truppe war es bereits der elfte Meisterschaftssieg in Folge, der 21. in den letzten 23 Pflichtspielen. In der Tabelle klettert Ritten auf den zweiten Tabellenplatz mit 71 Zählern, punktegleich mit Laibach.

Am Mittwoch gönnte Coach Lehtonen Stammgoalie Thomas Tragust eine Verschnaufpause und setzte dafür Backup Hannes Treibenreif ein. Gegen den Tabellen-14. hatten die „Buam“ leichtes Spiel. Bereits nach 55 Sekunden brachte Torgarant Alex Frei den Italienmeister in Führung. Nach einer Viertelstunde war es dann Olegs Sislannikovs, der auf 2:0 erhöhte. Kurz darauf kamen die „Wälder“ mit Henrik Neubauer auf 1:2 zurück, bei diesem Zwischenstand blieb es auch bis zum ersten Pausentee.

Frei und Sislannikovs treffen je drei Mal
Im Mitteldrittel regnete es Tore, gleich sieben am Stück. 24 Sekunden nach Wiederbeginn traf erneut Sislannikovs, keine zwei Minuten später trug sich auch Alexander Eisath in die Torschützenliste ein. In der 23.11 Minute war es dann wieder der bärenstarke Lette Sislannikovs, der seinen persönlichen Hattrick zum 5:1 bejubeln konnte. Damit war auch der Arbeitstag von Bregenzerwald-Torhüter Felix Beck zu Ende. An seine Stelle kam Karlo Skec. Ritten schaltete anschließend einen Gang zurück, dies nutzten die Hausherren gleich eiskalt aus. Zuerst Maximilian Egger und dann Mikko Virtanen verkürzten auf 3:5. Kurz vor der zweiten Drittelsirene stellten der Grödner Stürmer Simon Kostner und Frei jedoch wieder den Vier-Tore-Vorsprung her.

Eine Viertelstunde vor Spielende erzielte Bregenzerwalds Topspieler Daniel Ban noch das 4:7, das Match war aber schon längst entschieden. Den Schlusspunkt setzte der Kalterer Frei, der ins leere Tor zum 8:4-Endstand traf. Somit war auch sein Hattrick komplett.

Pustertal, Wipptal und Gröden sind am Donnerstag im Einsatz.
AlpsHL, 31. Spieltag
EC Bregenzerwald - Rittner Buam 4:8
0:1 Frei (0.55), 0:2 Sislannikovs (16.13), 1:2 Neubauer (18.27), 1:3 Sislannikovs (20.24), 1:4 Eisath (22.37), 1:5 Sislannikovs (23.11), 2:5 Egger (26.23), 3:5 Virtanen (32.23), 3:6 Simon Kostner (37.48), 3:7 Frei (39.50), 4:7 Ban (44.09), 4:8 Frei (58.48)

Tabelle
SPGUVTVP
1. HC Pustertal323002127:4386
2. Rittner Buam312407141:7271
3. Laibach312407121:6671
4. Salzburg II3222010116:7766
5. HC Asiago312209116:8263
6. Lustenau3120011121:8860
7. Feldkirch3318015113:9058
8. Wipptal Broncos3117014105:8253
9. Jesenice3016014126:9449
10. SG Cortina311601592:9648
11. HC Gherdëina311201976:10937
12. Kitzbühel321202080:12335
13. Zell am See341002490:14530
14. Bregenzerwald31802381:12326
15. Klagenfurt II32702585:15520
16. Mailand30502569:13117
17. HC Fassa31402767:15011

Autor: pm/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210