h AlpsHL

Nach 2 überaus erfolgreichen Jahren in Asiago wechselt Steven McParland zum Ligakonkurrenten Fassa. © ALPSHL

Transferübersicht der AlpsHL: Die bisherigen Kracher

Neben den Südtiroler Klubs basteln auch die anderen Teams in der AlpsHL an ihren Mannschaften für die neue Saison. Wir fassen zusammen, was bisher passiert ist.

Asiago: Bisher gab es noch nicht viele Bewegungen beim Team aus dem Veneto, allerdings hatten es diese in sich. Mit Alex Frei (er wechselt zu Ritten) und Steven McParland (er wechselt zu Fassa) haben zwei absolute Säulen den Verein verlassen. Im Gegenzug wurde mit „Jonny“ Vallini einer der wichtigsten Spieler im Kader gehalten. Außerdem gab Asiago bisher die Neuverpflichtung von Steven Iacobellis bekannt. Dieser hat mit seinen 27 Jahren bereits in der AHL und der höchsten finnischen Liga gespielt. Letztes Jahr agieren der Kanadier mit italienischen Wurzeln in der höchsten slowakischen Liga und wechselt nun in die AlpsHL zu Asiago.


Cortina: Um Cortina ist es noch relativ ruhig in dieser Saison. Aktuell besitzt noch kein Spieler einen gültigen Vertrag für die neue Saison. Im Gegenzug musste das Team bereits einige Abgänge verdauen. Chad Pietroniro und Phil Pietroniro wechselten beide zu Mulhouse in die erste französische Liga. Weitere Spieler wie Matteo Cordiano (EHC Basel) und Harrison Cottam (Pergine) verließen den Verein.

Fassa: Sehr fortgeschritten sind hingegen die Falcons aus dem Fassatal. Bereits 18 Spieler besitzen einen gültigen Vertrag für die Saison 2021/22. Am Montag konnten sich Fassa erst die Dienste von Gianluca March sichern, der aus dem Pustertal nach Canazei wechselt. Ebenso konnte man sich mit Steven McParland einigen, der zuvor bei Asiago unter Vertrag stand. Zudem hat sich der Verein schon die Dienste von vier Importspielern gesichert.

Lustenau: Auch die Vorarlberger sind schon sehr fortgeschritten. Wichtige Meldungen gab es aber wenige. Zwei Spieler konnte man der VEU aus Feldkirch abluchsen. Patrick Ratz und Philipp Koczera wechselten nach Lustenau. Anthony Morrone und Colin Long verließen den Klub, während der Schwede Erik Hanses zum Verein gestoßen ist.

Feldkirch: Die VEU aus Feldkirch hat bereits den Großteil des Kaders bestätigt. Wichtige Veränderungen gab es dabei nicht. Einzig der Abgang von Linus Lundström (wohin er wechselt ist unbekannt) dürfte die VEU schmerzen, allerdings besitzen die Vorarlberger noch über einen freien Importplatz im Roster und können den Abgang des Schwedens somit noch kompensieren.

Kitzbühel: Wenige wichtige Meldungen gibt es aus Kitzbühel. Mit den einheimischen Spielern wurde der Vertrag verlängert und die freien Importplätze müssen noch besetzt werden.

Antons Sinegubovs verstärkt Liga-Rückkehrer Zell am See. © ek-zellereisbaeren.at

Zell am See: Der Kader des AlpsHL-Rückkehrers aus dem Salzburger Land ist schon komplett. Dabei sicherten sich die Zeller die Dienste von zwei Schweden in der Verteidigung. Frederik Widen und Jesper Akerman werden für die nötige Ruhe in der Verteidigung sorgen. Im Angriff setzen die Österreicher bis auf Antons Sinegubovs auf einheimische Spieler.

Bregenzerwald: Das Team mit Spielort in Dornbirn hat bisher noch nicht viele Spieler für die neue Saison bekannt gegeben. Parallel haben bereits zwei Importspieler den Verein verlassen. Ob Topspieler Roberts Lipsbergs dem Team erhalten bleibt, steht noch offen.

Jesenice: Auch die Slowenen hatten bereits einiges zu verkünden. Der Kapitän hat den Verein verlassen. Nach mehreren Saisonen als Anführer verlässt Andrej Tavzelj den Verein, ebenso Andrej Hebar welcher seine Karriere beendet hat. Verstärkung konnte man sich parallel aus Polen holen: Die beiden Finnen Jesperi Viikilä und Eetu Elo wechseln zu den Slowenen – vor allem Eetu Elo könnte eine wichtige Verstärkung werden.

Salzburg/Linz/Wien: Die drei Farmteams aus Österreich haben ihren Kader schon komplett. Wichtige Neuerungen gab es dabei nicht. Die Mannschaften wurden hauptsächlich mit Jugendspielern aufgefüllt. Bei Salzburg dürfte allerdings der Abgang von Julian Lutz zu München schmerzen.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210