h AlpsHL

Leo Messner (hinten) und der HCG siegten gegen Cortina mit 5:4. © andreas senoner photography

Trofeo Ladin: Gröden jubelt gegen Cortina

Der HC Gröden hat sich Trofeo Ladin gegen HC Cortina mit 5:4 durchgesetzt und damit die richtige Antwort auf die Niederlage gegen die Fassa Falcons gefunden.

Nachdem der HCG am Montag gegen Fassa deutlich mit 1:5 verloren hatte, setzten sich die Furie am Mittwochabend in Cortina knapp mit 5:4 durch. Die Treffer für Gröden erzielten Samuel Moroder (2), Tim Linder, Tobias Moroder und David Galassiti.


Bei Gröden fehlen nach wie vor einige Leistungsträger. Zwar war Joel Brugnoli wieder dabei, doch die Sölva-Brüder, Christian Willeit, Michael Sullmann und alle Ausländer waren abwesend. Dafür fehlten auch bei Cortina die ausländischen Spieler.

Für die Furie geht es am kommenden Montag, 16. August beim Trofeo Ladin weiter. Dann steht nämlich das Rückspiel gegen die Fassa Falcons an.

Schlagwörter: Eishockey hc gröden

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210