h AlpsHL

Samuel Moroder und der HCG haben eine Mammutaufgabe vor sich. © Andreas Senoner Photography

Vor der Länderspielpause geht’s nochmal zur Sache

Am Wochenende sind wieder alle Südtiroler Mannschaften im Einsatz: Dabei geht es für Ritten, Gröden, Pustertal und Sterzing vor allem darum, sich mit einem guten Gefühl in die Länderspielpause zu verabschieden.

Los geht es am frühen Samstagabend mit der Begegnung zwischen Olimpija Ljubljana und dem HC Gröden. Auf dem Papier sieht dieses Spiel wie eine klare Sache aus, doch beim ersten Aufeinandertreffen konnten die „Furie“ den Slowenen schon Mal ein Bein stellen. Ob es dem HCG gelingt dies zu wiederholen, ist jedoch äußerst fraglich, denn Ljubljana ist bei den letzten 16 Spielen nur einmal als Verlierer vom Eis gegangen. Nichtsdestotrotz wird die Mannschaft von Timo Keppo, nach dem überzeugenden 10:1-Sieg gegen Fassa, mit vollem Selbstvertrauen in die Partie gehen.

Eine ähnlich schwierige Aufgabe wartet in Salzburg auf die Rittner Buam. Die Jungbullen sind nämlich eines der formstärksten Teams der Liga mit zuletzt sechs Erfolgen en suite. Riku Lehtonens Männern wird dies aber nicht beeindrucken, denn auf dem Hochplateau schwimmt man momentan auf der Erfolgswelle: Elf Siege am Stück lautet die Bilanz der Buam.

Löst der HCP das Playoff-Ticket?

Ein wenig schlechter sieht die Situation bei den „Wölfen“ aus. Das Halbfinal-Aus in der Italienmeisterschaft und die unerwartete Niederlage gegen Kitzbühel haben die Stimmung ein wenig getrübt. Trotzdem ist dies noch kein Grund die Alarmglocken zu läuten, denn die Tabellenführung ist den Schwarz-Gelben kaum noch zu nehmen. Am Samstagabend soll gegen Klagenfurt jedenfalls ein Sieg her, um den Playoff-Einzug fix klar zu machen.

In der letzten Partie mit Südtiroler Beteiligung trifft Sterzing auf Mailand. Hierbei stehen die Vorzeichen für Ivo Jans Mannschaft ganz klar auf Sieg, auch wenn man in der laufenden Saison gegen diesen Gegner schon einmal den Kürzeren gezogen hat.

Die bevorstehenden Partien in der AlpsHL:

Samstag, 2. Februar:
Olimpija Ljubljana - HC Gröden (17.30 Uhr)
Red Bull Juniors - Rittner Buam (19.15 Uhr)
EC Bregenzerwald - Asiago Hockey (19.30 Uhr)
Wipptal Broncos - Milano Rossoblu (19.30 Uhr)
HC Pustertal - KAC II (20 Uhr)
Fassa Falcons - HDD Jesenice (20.30 Uhr)
SG Cortina - VEU Feldkirch (20.30 Uhr)

Sonntag, 3. Februar:
Red Bull Juniors - KAC II (18.30 Uhr)

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210