h AlpsHL

Starten mit Gröden in die Saison: Michael Sölva (vorne) und Colin Furlong. © Andreas Senoner Photography

Vorhang auf: Die Alps Hockey League beginnt

Das Warten hat endlich ein Ende: Am Samstag beginnt die neue Saison in der Alps Hockey League. Für die Südtiroler Teams gibt es gleich spannende Aufgaben.

Die Pre-Season wurde absolviert, die Kader vorgestellt, die Prognosen geschrieben – jetzt muss das Eis sprechen. Am Samstag beginnt die neue Saison in der Alps Hockey League. Zum Start mit dabei werden auch Ritten, Meran und Gröden sein, während Sterzing sein Meisterschaftsdebüt erst am Donnerstag feiert.


Gespannt darf man vor allem auf den HC Meran sein. Die Adler haben heuer den großen Sprung von der italienischen Serie B (IHL) in die internationale AlpsHL gewagt. Die mit zahlreichen Routiniers ausgestatteten Passerstädter haben gleich zu Beginn ein hartes Los gezogen: Um 17.30 Uhr trifft das Team von Kim Collins auswärts auf den letztjährigen Halbfinalisten Jesenice. Es ist dies gleichzeitig das Eröffnungsspiel der neuen Saison.

Ritten zu Hause, Gröden in der Ferne
Auch die Rittner Buam, die heuer zum Kreis der Meisterschaftsanwärter zählen, sind am Samstag im Einsatz. Zu Gast in Klobenstein sind die Fassa Falcons, gegen die die Buam drei Punkte eingeplant. Verzichten muss Trainer Santeri Heiskanen auf Manuel und Robert Öhler. Während Manuel nach einer Knieverletzung in diesem Jahr wohl nicht mehr zum Einsatz kommen wird, trainiert Robert schon wieder mit der Mannschaft. Ansonsten sind alle an Bord.

>>> Einen detaillierten Bericht zur Lage in der AlpsHL gibt es hier <<<

Der HC Gröden muss dagegen ins Ländle zum EHC Lustenau. Die Furie, bei denen nach dem letztjährigen Erreichen des Viertelfinals eine neue Aufbruchsstimmung herrscht, wollen mit einem Erfolg in die neue Meisterschaft starten. Mit dazu beitragen sollen vor allem die beiden namhaften Neuzugänge Colin Furlong (im Tor) und Max Oberrauch (im Angriff).
Alps Hockey League, 1. Spieltag (am Samstag, 11. September)
Jesenice – Meran (17.30 Uhr)
Ritten – Fassa (18.00)
Salzburg II – Bregenzerwald (19.15)
Wien II – Cortina (19.25)
Lustenau – Gröden (19.30)
Kitzbühel – KAC II
Zell am See – Feldkirch
Asiago – Linz II (20.30)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos