h AlpsHL

Die Wipptal Broncos (in blau) haben am Samstag Feldkirch zu Gast. © BRUNNER 2020

Vorschau | Zwei Südtiroler Teams von Falken gejagt

Die nächsten Spiele des AlpsHL-Grunddurchgangs stehen an. Im Fokus: Die Wipptal Broncos und der HC Gherdëina. Für sie geht es nämlich nach wie vor um einen Top-12-Platz und der damit verbundenen Möglichkeit, ein Playoff-Ticket zu ergattern. Vor allem eine Mannschaft kann einem der beiden hierbei noch ein Bein stellen.

Die Fassa Falcons befinden sich derzeit auf dem 13. Tabellenplatz und haben lediglich einen bzw. zwei Punkte Rückstand auf die Plätze 11 und 12. Die belegen die Broncos und der HCG. In den verbleibenden Spielen des Grunddurchgangs bahnen sich also spannende Spiele um die Playoff-Plätze an.


Bei den Broncos, die ihre Spiele nach dem Stadioneinsturz in Brixen austragen, ist am Samstag Feldkirch zu Gast. Der Tabellenzehnte hat vier Punkte Vorsprung auf die Sterzinger – auch die Vorarlberger kann man eigentlich zu den Mannschaften zählen, die um die Playoff-Plätze kämpfen. Für die Broncos geht es auch um die Fortführung einer starken Phase, denn von den letzten sieben Spielen gewannen die Wildpferde fünf Mal.

Der HC Gherdëina will nach zwei Siegen in Folge anknüpfen. Am Donnerstag geht es für die Furie nach Lustenau, am Samstag empfängt man im Pranives den EC Kitzbühel. Ein Sieg gegen Letztere ist ein Muss im Kampf um die Playoffs, schließlich soll nicht auch noch der Tabellen-14. aus dem Tiroler Nobel-Ski-Ort darin hineingezogen werden.

HCP und Rittner Buam ohne Druck aber mit Erwartung
Und dann sind da noch der HC Pustertal und die Rittner Buam. Sie haben ihre Playoff-Tickets schon in der Tasche und wollen nun ihre Ausgangssituation darin verbessern. Die Pusterer Wölfe schielen weit nach vorne und müssen am Donnerstag nach Lustenau. Am Samstag steht dann in Klagenfurt das nächste Auswärtsspiel an – der KAC II ist eine Pflichtaufgabe für den HCP.

Die Rittner Buam haben am Donnerstag mit Jesenice ein hartes Spiel auf dem Programm, zumal in Slowenien gespielt wird. Mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten könnten sie dabei ihren Konkurrenten und Südtiroler Landsmännern aus dem Pustertal helfen, die derzeit auf Platz 3 sind. Am Samstag bekommen es die Rittner dann mit dem Bullen aus Salzburg zu tun.
Das Programm dieser Woche
Datum Uhrzeit Begegnung
Do., 25.02. 19.30 Uhr Lustenau – HC Gröden
Do., 25.02. 20 Uhr Jesenice – Rittner Buam
Do., 25.02. 20 Uhr HC Pustertal – Steel Wings Linz
Sa., 27.02. 15 Uhr KAC II – HC Pustertal
Sa., 27.02. 19.15 Uhr RB Salzburg II – Rittner Buam
Sa., 27.02. 19.30 Uhr Wipptal Broncos – Feldkirch
Sa., 27.02. 20.30 Uhr HC Gröden – EC Kitzbühel
Die Alps-Tabelle
SP G U V TV P
1. Olimpja Ljubljana 23 18 1 5 149:50 64
2. Jesenice 21 17 1 3 100:56 59
3. HC Pustertal 23 16 0 6 96:65 57
4. HC Asiago 22 15 1 5 97:58 49
5. Salzburg II 23 14 0 7 112:79 48
6. SG Cortina 23 12 1 8 104:95 45
7. Lustenau 23 12 0 10 87:76 42
8. Bregenzerwald 23 12 0 10 91:98 38
9. Rittner Buam 23 13 0 9 86:101 37
10. Feldkirch 22 8 0 13 86:96 36
11. Wipptal Broncos 24 9 0 15 89:105 32
12. HC Gherdeina 23 7 0 14 90:116 31
13. HC Fassa 21 8 0 12 74:89 30
14. Kitzbühel 24 4 0 18 78:111 23
15. Klagenfurt II 22 6 0 15 81:110 22
16. Linz II 22 0 0 21 34:149 2

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210