h AlpsHL

Auch die Rittner Buam sind von der wetterbedingten Spielabsage von Anfang Februar betroffen.

Wegen Nachholspiele: Play-off-Termine geändert

Die starken Schneefälle von Anfang Februar haben den Terminkalender der Alps Hockey League durcheinander gewirbelt. Das hat jetzt Auswirkungen auf die Play-off-Spieltermine.

Weil die fünf ausgefallenen Begegnungen nicht innerhalb des bestehenden Spielplans nachgeholt werden können, werden die letzten beiden Spielrunden um eine Woche nach hinten verschoben. Das heißt, dass auch die Play-offs später als geplant beginnen.

Play-offs: Viertelfinale ab 18. März

Bei den abgesagten Spielen waren auch die Südtiroler AlpsHL-Teams Ritten und Sterzing betroffen. In den Nachholspielen dürfen nur jene Spieler antreten, die auch zum ursprünglichen Spieltermin für die jeweilige Mannschaft spielberechtigt waren – das schreibt das Ligareglement so vor.

Durch die Verschiebungen im Spielplan beginnt das Play-off sechs Tage später als geplant. Die Pre-Play-offs beginnen am 12. März, mit den Viertelfinals geht es am 18. März los. Das Finale, das im „Best of seven“-Modus ausgespielt wird, steht ab dem 11. April auf dem Programm.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210