h AlpsHL

Armin Hofer & Co. freuen sich über den nächsten Heimsieg. © Optic Rapid/I. Foppa

Wölfe stellen in 12 Sekunden alles auf den Kopf

Zuletzt hatte Cortina 4 Südtiroler Teams en suite bezwungen. Diese Serie ist nun zu Ende. Am Samstagabend revanchierten sich die Wölfe für die Pleite vor einer Woche und gewannen knapp aber doch.

Am letzten Samstag fehlten dem HCP in Cortina bei der 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen Bryson Cianfrone, Brett Perlini, Stephen Lee und Simon Berger. Eine Woche danach konnte Trainer Luciano Basile immerhin auf die Dienste Cianfrones zählen, der ein stetiger Unruheherd war und das Spiel der Wölfe belebte.

Schweitzer bricht Torbann
Die Partie begann ausgeglichen, Treffer gab es zunächst auf beiden Seiten nicht zu bejubeln. Erst in der 33. Minute zappelte das Netz – nämlich jenes hinter Cortina-Goalie Martino Valle Da Rin. Viktor Schweitzer sorgte mit seinem ersten Treffer seit seiner Rückkehr zum HCP für die Wölfe-Führung (33.). Mit dem Minimalvorsprung ging es in die zweite Drittelpause.

Nach dem letzten Seitenwechsel wurden die Wölfe kalt erwischt, als Phil Pietroniro das 1:1 erzielte (43.). Für den HCP kam es noch dicker, denn Marco Sanna schockte die Schwarzgelben knapp 10 Minuten vor Schluss in Unterzahl. Was danach folgte, war purer Wahnsinn: Zuerst glich Max Oberrauch nur 42 Sekunden nach Cortinas Führungstreffer aus, 12 Sekunden später traf Daniel Glira sogar zur neuerlichen Führung. Anschließend war auf der HCP-Bank zittern angesagt, als zunächst Davide Conci und dann Armin Hofer auf der Strafbank Platz nehmen mussten. Colin Furlong hielt den 3:2-Sieg aber fest und verhalf dem HCP zum 5. Heimsieg in ebenso vielen Spielen.

Matt Wilkins blieb blass. © Andreas Senoner Photography


Schon am frühen Abend zog der HC Gherdëina gegen die Fassa Falcons im 4. und letzten direkten Duell der Saison den Kürzeren, nachdem die Furie die ersten 3 für sich entschieden hatten.

Im menschenleeren Pranives kamen die Falcons besser aus den Blöcken, gerieten dank eines schön herausgespielten Powerplaytreffers von Diego Glück (7.) aber in Rückstand. Daniel Tedesco per Naschschuss (11.), Mans Hermansson nach einer tollen Kombination (28.), Joseph Mizzi mit einem Knaller in den Winkel (39.) und Martin Castlunger nach einem schnellen Konter (41.) sorgten in der Folge aber für klare Verhältnisse. Zwar warf der HCG in den letzten 20 Minuten alles nach vorne, abgesehen von Leo Messners Anschlusstreffer (52.) sprang allerdings nichts heraus. Mizzi machte mit einem Empty-net-Goal alles klar.
Broncos tun sich schwer
Währenddessen kämpfen die Wipptal Broncos mit ihrer Form: Die Mannschaft von Dustin Whitecotton kassierte gegen Asiago die 4. Niederlage in Serie. Dabei begann das Spiel im Odegar blendend, denn Trevor Gooch brachte die Wildpferde in doppelter Überzahl (9.) in Front. Jose Magnabosco (18.), Lorenzo Casetti (19.) und Daniel Mantenuto (20.) drehten den Spieß noch vor Drittelende um, ehe Markus Gander (33.) und Matthias Mantinger (36.) die Gäste wieder heran brachten. Nach Enrico Miglioranzis erneutem Führungstreffer hatten die Sterzinger aber keine Antwort mehr parat, Magnabosco und Alex Frei besiegelten die 3:6-Niederlage.
Alps Hockey League:
Die Ergebnisse:

EC Kitzbühel – Steel Wings Linz 2:3 n.V.
Tore: 0:1 Fedor (13.03), 0:2 Böhm (16.55), 1:2 Feix (41.02), 2:2 Johansson (53.45), 2:3 Pohl (63.47)

HDD Jesenice – EHC Lustenau 6:3
Tore: 1:0 Kocar (21.48), 1:1 Rasmussen (26.29), 1:2 Karkis (32.04), 2:2 Tomazevic (32.13), 3:2 Dumic (33.04), 4:2 Tomazevic (36.10), 5:2 Sodja (40.50), 5:3 Karkis (46.22), 6:3 Jezovsek (59.15)

HC Gherdëina – Fassa Falcons 2:5
Tore: 1:0 Glück (6.37), 1:1 Tedesco (10.54), 1:2 Hermansson (27.50), 1:3 Mizzi (38.44), 1:4 Castlunger (40.37), 2:4 Messner (51.10), 2:5 Mizzi (58.11)

Asiago Hockey – Wipptal Broncos 6:3
Tore: 0:1 Gooch (8.03), 1:1 Magnabosco (17.01), 2:1 Casetti (18.28), 3:1 Mantenuto (19.55), 3:2 Gander (32.04), 3:3 Mantinger (35.14), 4:3 Miglioranzi (38.16), 5:3 Magnabosco (51.01), 6:3 Frei (59.01)

HC Pustertal – SG Cortina 3:2
Tore: 1:0 Schweitzer (33.13), 1:1 Phil Pietroniro (42.02), 1:2 Sanna (49.12), 2:2 Oberrauch (49.54), 3:2 Glira (50.06)

Red Bull Juniors – VEU Feldkirch 4:1
Tore: 1:0 Eham (29.32), 2:0 Maier (33.17), 3:0 Leonhardt (52.10), 3:1 Stanley (52.54), 4:1 Leonhardt (58.17)


Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Salzburg II640149:2716
2. Olimpja Ljubljana221052:1415
3. HC Pustertal420129:2714
4. Feldkirch310233:2612
5. Lustenau530229:2412
6. Jesenice331024:1611
7. HC Gherdeina510438:4311
8. Wipptal Broncos510432:3810
9. Kitzbühel300229:239
10. SG Cortina420132:299
11. HC Asiago430125:229
12. HC Fassa410329:319
13. Rittner Buam110021:354
14. Bregenzerwald310217:394
15. Klagenfurt II000011:183
16. Linz II410310:482

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210