h Eishockey

Alexander Egger beim Training in Budapest

Alex Egger: „Das Großbritannien-Spiel ist richtungsweisend“

Vor den letzten drei entscheidenden WM-Spielen der „Azzurri“ ergreift Kapitän Alexander Egger das Wort: „Gegen Südkorea und Japan zählten einzig und allein die drei Punkte, allerdings haben wir gemerkt, dass wir uns noch verbessern müssen. Das Spiel gegen Großbritannien ist jetzt richtungsweisend.“

Im Lager der italienischen Nationalmannschaft wurde die Nachricht des Überraschungssieges von Südkorea gegen Ungarn mit Freude aufgenommen. Dies hat die Mission Wiederaufstieg um einiges erleichtert, wenngleich das Blue Team jetzt gefordert ist.

Italien hat es selbst in der Hand

Sollten die Pokel-Schützlinge Großbritannien am Mittwoch in die Schranken weisen, so könnten sie das Restprogramm gegen die stärker einzuschätzenden Teams aus Ungarn und Kasachstan unter besten Voraussetzungen angehen. Jegliches Ergebnisrechnen hat Tom Pokel seinen Spielern aber untersagt. Sie sollen sich auf das Wesentliche konzentrieren. „Der Sieg von Südkorea ist eine angenehme Überraschung, mehr aber auch nicht“, erklärt Kapitän Alexander Egger, der seinen Fokus voll auf das Match gegen Großbritannien richtet: „Wir müssen die Briten besiegen, um an unserem Ziel, die Rückkehr in die Weltgruppe, festzuhalten. Die Ausrutscher der anderen Teams interessieren uns nur am Rande.“

Am Mittwoch um 16 Uhr steigt das dritte Gruppenspiel gegen die Nationalmannschaft aus Großbritannien, die nach den Niederlagen gegen Ungarn (2:4) und Kasachstan (0:5) bereits keine Chance mehr auf den Aufstieg hat. „Ich kenne vom englischen Team David Clarke (ehemals Alleghe, Anm.d.R.) und Ashley Tait (Ritten, Anm.d.R.). Sie sind sicherlich nicht zu unterschätzen. Wenn wir unserem neuen System, sprich dem aggressiven Offensivspiel, treu bleiben, werden wir als Sieger vom Eis gehen. Einige Mechanismen müssen noch verfeinert werden, doch ich bin überzeugt, dass wir uns weiter von Spiel zu Spiel steigern werden“, verspricht Egger.


Live im Fernsehen

Eine gute Nachricht für die heimischen Eishockeyfans: Die Begegnung des dritten Spieltags zwischen Italien und Großbritannien wird live im Fernsehen ausgestrahlt. SportItalia überträgt ab 16 Uhr.



Ergebnisse Eishockey-WM, Division I, Gruppe A - Budapest (HUN)

1. Spieltag, Sonntag, 14. April 2013
Japan - Kasachstan 2:5 (1:1, 1:2, 0:2)
Südkorea - Italien 0:4 (0:1, 0:2, 0:1)
Großbritannien - Ungarn 2:4 (1:0, 1:3, 0:1)

2. Spieltag, Montag, 15. April 2013
Italien - Japan 4:1 (1:0, 2:0, 1:1)
Kasachstan - Großbritannien 5:0 (2:0, 1:0, 2:0)
Ungarn - Südkorea 4:5 n.P. (3:0, 1:1, 0:3, 0:0)


Die Tabelle:

1. Kasachstan 6 Punkte (10:2)
2. Italien 6 (8:1)
3. Ungarn 4 (8:7)
4. Südkorea 2 (4:9)
5. Japan 0 (3:9)
6. Großbritannien 0 (2:9)


Das restliche WM-Programm der Italiener:

Mittwoch, 17. April 2013, 16 Uhr: Italien - Großbritannien
Freitag, 19. April 2013, 19.30 Uhr: Ungarn - Italien
Samstag, 20. April 2013, 16 Uhr: Italien - Kasachstan


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..