h AlpsHL

Die Broncos mussten sich in der neuen Weihenstephan Arena geschlagen geben. © Tobias Keim / Tobias Keim

Asiago ringt die Broncos nieder, Ritten siegt

Nichts wurde es mit einem Sieg in der neuen Weihenstephan Arena für die Broncos. Zuhause mussten sich die Wildpferde gegen Asiago geschlagen geben. Die Rittner Buam feierten nach ihrer 1:8 Klatsche in Asiago einen wichtigen Heimsieg gegen Cortina. Für den HCM gab es hingegen nichts zu holen.

3 Südtiroler Teams waren am heutigen Donnerstag im Einsatz. Die Wipptal Broncos mussten sich dabei bei ihrer Heimpremiere mit 1:4 gegen Asiago geschlagen geben, während die Rittner Buam einen wichtigen 4:1 Heimsieg gegen Cortina feierten. Auch der HC Meran musste sich zuhause mit 3:6 gegen das Farmteam aus Salzburg geschlagen geben.


306 Tage sind vergangen: Am 06. Februar absolvierten die Broncos ihr letztes Spiel in der „alten“ Weihenstephan Arena. Seitdem mussten die Wildpferde ausweichen und absolvierten ihre Heimspiele in Brixen. Da noch nicht alle Auflagen erfüllt wurden, mussten die Broncos ihr erstes Heimspiel seit 10 Monaten noch vor leeren Rängen austragen. (Ab Samstag sollten ca. 500 Zuschauer zugelassen sein)
Asiago startete mit viel Schwung in die Partie und nutzte nach einigen Minuten eine gute Möglichkeit zum 1:0. Stefano Giliati mit einem Querpass und Michele Marchetti netzte direkt ein. Die Broncos hatten zu Beginn des Mittelabschnittes allerdings die passende Antwort parat als Bryson Cianfrone zum 1:1 ausglich.

Kurz vor Ende der zweiten 20 Minuten folgte dann allerdings nach toller Einzelaktion von Giliati das 2:1 für Asiago. Im Schlussdrittel warfen die Broncos dann nochmal alles nach vorne doch der dünne Kader (6 Spieler fehlten bereits vor dem Spiel, Alex Zeccheto und Bryson Cianfrone verletzten sich während der Partie) reichte nicht mehr und Asiago konnte mit ihren beiden Treffern zum 3:1 und 4:1 die erste Niederlage der Broncos in der neuen Eishalle besiegeln.

Ritten reichen die ersten 20 Minuten
Die Rittner Buam hatten einiges gutzumachen. Nachdem man am Dienstag mit 1:8 gegen Asiago verlor, startete man mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch. Dies funktionierte im ersten Drittel sehr gut, denn nach nur wenigen Minuten brachte Zachary Osburn die Gastgeber in Führung. Osburn war es, welcher nur drei Minuten später auf 2:0 erhöhte. Weitere drei Minuten später stellte Andreas Lutz auf 3:0. Als das erste Drittel bereits zu Ende schien, stellte Lutz per Doppelpack auf 4:0.

In den zwei Dritteln danach spielten die Buam nicht mehr so aggressiv und Cortina kam zunehmend zu mehreren Torgelegenheiten. In der 33. Minute verkürzten die Ampezzaner auf 4:1, doch zu mehr waren die Gäste nicht mehr im Stande und die Partie endete mit 4:1. In der Tabelle rücken die Buam somit auf den zweiten Tabellenplatz.

Manuel Lo Presti konnte die Niederlage nicht verhindern. © Tobias Keim / Sarah Mitterer


Der HC Meran empfing zuhause das Farmteam aus Salzburg. Der Gastgeber erwischte dabei keinen guten Start und die Gäste führten nach 15 Minuten bereits mit 3:0. Anschließend konnte der Liganeuling reagieren und verkürzte durch Luca Ansoldi und Oscar Ahlstrom auf 2:3. Im Mittelabschnitt verflachte die Partie etwas, doch im Schlussdrittel wurde wieder eine ordentliche Tor-Show angeboten.

Die Gäste erhöhten zunächst auf 2:5, bevor Meran in Form von Daniel Gellon drei Minuten vor dem Ende noch einmal verkürzen konnte. Den Schlusspunkt der Partie setzten allerdings die Österreicher, welche eine Minute vor dem Ende den Treffer zum 3:6 erzielten. In der Tabelle bleiben die Südtiroler auf dem 11. Platz.

AlpsHL, die Spiele vom Donnerstag:

Ritten – Cortina 4:1
1:0 Osburn (02:38), 2:0 Osburn (05:26), 3:0 Lutz (08:10), 4:0 Lutz (18:02), 4:1 Basaraba (32:10)

Sterzing – Asiago 1:4
0:1 Marchetti (10:56), 1:1 Cianfrone (28:25), 1:2 Giliati (37:51), 1:3 Marchetti (47:55), 1:4 Stevan (57:04)

Fassa – Zell am See 3:2
0:1 Rajala (03:47), 0:2 Kreuzer (35:17), 1:2 Tedesco (46:20), 2:2 McParland (53:56), 3:2 Tedesco (59:30)

Meran – Salzburg 3:6
0:1 Auer (00:27), 0:2 Lahnaviik (09:08), 0:3 Bader (14:18), 1:3 Ansoldi (15:06), 2:3 Ahlstrom (17:38), 2:4 Krening (45:56), 2:5 Auer (55:16), 3:5 Gellon (56:42), 3:6 Eham (59:00)


SPGUVTVP
1. Jesenice221903100:4354
2. Rittner Buam22160691:5746
3. Lustenau22160681:5646
4. HC Asiago19150474:3645
5. Salzburg II2715012101:7645
6. HC Gherdeina221201069:7237
7. Zell am See221101174:7535
8. SG Cortina231101266:6432
9. Klagenfurt II271001765:7932
10. Bregenzerwald18100866:5630
11. HC Meran211001161:7329
12. HC Fassa22901376:8128
13. Wipptal Broncos19801154:6424
14. Kitzbühel21701455:7923
15. Linz II21801352:8423
16. Feldkirch21401740:7414
17. Wien II21401746:10212

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH