h AlpsHL

Die Rittner Buam wollen nachlegen. © Max Pattis

Buam peilen Auswärtscoup an

Über zwei Jahre ist es her, dass die Rittner Buam in Jesenice als Sieger vom Eis gegangen sind. Diesen Bann will die Mannschaft von Santeri Heiskanen am Donnerstag im Halbfinale der Alps Hockey League brechen und damit in der Best-of-five-Serie vorlegen.

Am 20. Februar 2020, also vor exakt 769 Tagen, gelang den Buam in Slowenien letztmals ein Erfolg. Seither setzten sich die Stahlstädter vier Mal in Folge durch – darunter ein Sieg im ersten Halbfinal-Spiel, das mit 2:1 zugunsten der Heimmannschaft ausging. Nach dem 3:2-Sieg am Dienstag in Klobenstein, durch den Simon Kostner & Co. die Serie auf 1:1 stellten, hat Ritten nun aber Blut geleckt. Nicht zuletzt, weil sie die Partie trotz fünf namhafter Ausfälle gewannen.


Ob Markus Spinell, Julian Kostner, Kevin Fink, Manuel Öhler und Goalie Jacob Smith, die am Dienstag krankheitsbedingt ausfielen, im dritten Spiel wieder einsatzfähig sind, ist fraglich. Fest steht jedoch, dass die Buam den Schlüssel gefunden haben, wie Jesenice zu knacken ist: Mit körperbetontem und aggressivem Spiel. Dadurch wird den technisch und eisläuferisch versierteren Slowenen der Wind aus den Segeln genommen. Sie können ihre Qualitäten nicht mehr wie gewünscht ausspielen und leisten sich Fehler, die sie ansonsten nicht machen würden. Körperlich sind sie den Buam nämlich unterlegen – das steht außer Frage. Eines müssen die Mannen vom Hochplateau aber beachten: Dass sie der Strafbank fernbleiben. Denn das Powerplay von Eetu Elo & Co. ist mit 30,1 Prozent (saisonübergreifend) brandgefährlich.

Spannung ist garantiert
Sollte das Team von Santeri Heiskanen alle Vorgaben seines Trainers umsetzen, stehen die Chancen nicht schlecht, dass die Buam am Samstag im eigenen Stadion den Sack zumachen können. Jesenice, das am Dienstag seinerseits nur mit 16 Feldspielern antrat, wird hingegen hoffen, dass Goalie Oscar Fröberg einen besseren Tag erwischt als beim 2:3. So oder so: Die Fans dürfen sich am Samstag (19 Uhr) auf einen packenden Playoff-Fight einstellen.
Alps Hockey League, Playoffs:
HDD Jesenice – Rittner Buam (19 Uhr)
Stand in der Serie: 1:1

Asiago – EHC Lustenau (20.30 Uhr)
Stand in der Serie: 1:1

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH