h AlpsHL

Hannes Oberdörfer wird nicht mehr für die Broncos auflaufen. © BRUNNER

Hannes Oberdörfer verlässt die Eishockey-Bühne

Die Wipptal Broncos müssen einen schmerzhaften Abgang verkraften. Hannes Oberdörfer wird nämlich in der kommenden Saison nicht mehr für die Sterzinger auflaufen.

Oberdörfer kehrt zumindest vorerst dem Eishockeysport den Rücken. Das bestätigte der Vinschger gegenüber SportNews: „Ich habe mich aus beruflichen und familiären Gründen dazu entschieden, mit dem Eishockey aufzuhören. Ob ich irgendwann wieder spielen werde, weiß ich jetzt noch nicht.“


Damit lässt sich Oberdörfer zumindest ein kleines Hintertürchen für die Rückkehr in den Eishockey-Sport offen. Diesem ging „Obi“ vom Kindesalter an nach. Der Verteidiger wurde in der Jugend des HC Meran ausgebildet. Mit den Passerstädtern gewann er in der Saison 2006/07 den Meistertitel in der Serie B. Ein Jahr später wechselte der heute 33-Jährige ins Trentino zu Fassa in die damalige Serie A.

Eine bewegende Karriere
Die folgenden Jahre verbrachte Oberdörfer dann bei seinem Jugendverein Meran (Serie A2), ehe er 2011/12 zu Fassa in die Serie A zurückkehrte. Danach verschlug es Oberdörfer in die Landeshauptstadt nach Bozen, wo er 5 Jahre lang seine Schlittschuhe schnürte. Mit den Foxes feierte Oberdörfer den größten Erfolg seiner Laufbahn: Den EBEL-Titel im Jahre 2014.

Hannes Oberdörfer (rechts) holte mit Bozen den EBEL-Titel. © APA / HERBERT NEUBAUER


Im Sommer 2017 verschlug es ihn dann nach Sterzing. Bei den Fuggerstädtern war der 22-malige Nationalspieler in den letzten Jahren eine feste Größe. Mit seinem Abgang hinterlässt er bei den Broncos eine Lücke – nicht nur in sportlicher Hinsicht.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH