h AlpsHL

Die Rittner Buam wollen gegen Jesenice zurückschlagen. © Foto Max Pattis

Nach der Klatsche: Ritten baut auf den Heimvorteil

Wie schon in der Viertelfinal-Serie gegen S.G. Cortina Hafro heißt es für die Rittner Buam in Spiel vier des Halbfinals gegen HDD SIJ Acroni Jesenice: siegen oder fliegen. Am Samstag treffen die Cracks in der Ritten Arena um 18 Uhr auf die Slowenen und wollen sich vor den eigenen Fans ins alles entscheidende Match fünf retten, das dann am Dienstag stattfinden würde.

Bereits in der zweiten Partie der Halbfinal-Serie zeigten die Rittner Buam, dass sie in der Ritten Arena eine harte Nuss sind, und zwangen Jesenice mit 3:2 in die Knie. Die deutliche 0:6-Niederlage in Spiel drei am Donnerstagabend auswärts in der Stahlstadt hat die Heiskanen-Truppe zwar wieder etwas zurückgeworfen, vom Aufgeben fehlt am Südtiroler Hochplateau aber jede Spur: „So hoch war die Niederlage nicht verdient, aber 0:1 oder 0:6 – das ändert nicht viel. Im Playoff zählt nur Sieg oder Niederlage“, ist Sportdirektor Adolf Insam überzeugt.


Mit etwas Sorge blickt Insam auf die Ausfälle im Rittner Team in den letzten Partien. Goalie Jake Smith, Julian Kostner und Manuel Öhler sind am Donnerstag krankheitsbedingt ausgefallen, zuvor hatte es MacGregor Sharp, Kevin Fink und Markus Spinell erwischt. „Ich weiß nicht, ob das Trio Smith, Kostner und Öhler rechtzeitig fit wird. Ihr neuerliches Fehlen wäre natürlich sehr schade. Jesenice konnte zuletzt komplett auftreten, bei uns fehlen hingegen immer wieder Spieler wegen einer Grippe“, ärgert sich der Sportdirektor. Dennoch ist er sich sicher: „Wir spielen zu Hause. Alleine deshalb werden wir alles geben, um zurückzuschlagen und uns Spiel 5 erkämpfen!“

AlpsHL, Playoffs, Halbfinal-Serie:
Samstag, 2. April – Spiel 4:
Rittner Buam – Jesenice (18 Uhr)
Stand in der Best-of-5-Serie: 1:2

EHC Lustenau – Asiago (19 Uhr)
Stand in der Best-of-5-Serie: 1:2

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH