h AlpsHL

Dylan Di Perna wechselt zu Ritten. © pm

Ritten schnappt sich einen HCB-Verteidiger

Dylan Di Perna hat den HCB Südtirol Alperia – wie erwartet – verlassen. Der Italo-Kanadier wird künftig am Ritten Beton anrühren.

Nachdem Bozen in der vergangenen Woche mit Gabriele Parini einen zusätzlichen Verteidiger geholt hatte, rechneten viele damit, dass Di Perna im Gegenzug zu Asiago wechseln würde. Doch der Abwehrmann geht auf Leihbasis bis zum Ende der Saison zu den Rittner Buam.


Der 25-Jährige wechselte im Sommer 2020 nach Bozen und absolvierte insgesamt 80 Spiele (ein Tor und drei Assist) in der ICE Hockey League und 7 Partien in der Champions Hockey League für die Foxes. Aufgrund der Punkteregelung in der ICE wurde er vor einigen Wochen aus dem Kader gestrichen, um den Platz für Daniel Ciampini freizumachen.

Die Rittner Buam haben mit der Verpflichtung von Di Perna auf den längerfristigen Ausfall von Jari Sailio (er fällt mit einer Leistenverletzung mindestens sechs Wochen aus) reagiert. Der körperlich starke Verteidiger soll Rittens Hintermannschaft mehr Stabilität verleihen.

„Er kommt aus einer höherklassigen Liga und kann uns in vielen Bereichen weiterhelfen.“ Rittens Sportdirektor Adolf Insam über Di Perna

„Dylan Di Perna ist ein körperlich sehr starker und präsenter Spieler. Er kommt aus einer höherklassigen Liga und kann uns in vielen Bereichen weiterhelfen, etwa im Spielaufbau, im Powerplay oder auch im Penalty-Killing. Vor allem aber verleiht er unserer Defensive sehr viel Stabilität, wo wir einen Abräumer in den Duellen Mann gegen Mann unbedingt brauchen“, sagte Rittens Sportdirektor Adolf Insam über die Verpflichtung des 1,88 Meter großen und 92 Kilogramm schweren Verteidigers.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH