h AlpsHL

Rittens Stefan Quinz (Nr. 14) tauscht mit Sterzings Goalie Jakob Rabanser einige nette Worte aus. © Alle Fotos: Martin Schaller

Ritten zeigt den Broncos die Grenzen auf

Am Sonntag kam es zum Südtiroler Derby zwischen den Wipptal Broncos und den Rittner Buam. Die Gäste aus Klobenstein dominierten dabei die gesamte Partie und ließen den Wipptalern nicht den Hauch einer Chance.

Der Ritten-Express nimmt immer mehr an Fahrt auf: Gegen die Wipptal Broncos gab es einen diskussionslosen 4:0-Erfolg. Für die Blau-Roten handelte es sich um den achten Sieg in den letzten neun Partien, zudem feierte Goalie Jake Smith zum zweiten Mal in Folge ein Shutout. Der zweite Platz ist hochverdient. Für Sterzing bleibt indes die Erkenntnis, dass die Buam eine Nummer zu groß sind. Die Punkte müssen gegen andere Gegner her.


Ritten legte los wie die Feuerwehr und erarbeitete sich Chancen im Sekundentakt. Die Broncos fanden nicht in die Begegnung und rannten die meiste Zeit der Hartgummischeibe hinterher. In der 6. Minute brachte Manuel Öhler die Buam in Führung. Auch anschließend blieben die Männer aus Klobenstein am Drücker und einzig Goalie Jakob Rabanser war es zu verdanken, dass es mit dem Stand von 0:1 in die erste Drittelpause ging.

51:14 Torschüsse
Auch im Mittelabschnitt blieben die Rittner klar tonangebend und erarbeiteten sich weitere Hochkaräter. Als die Wipptaler dann kurz das Ruder in die Hand nahmen (25. – 30. Minute), folgte die kalte Dusche der Gäste. In der 33. Minute konnte Andreas Lutz mit einem Schlagschuss die Rittner Führung verdoppeln. Nur wenig später erhöhte Marco Marzolini auf 3:0.

Im letzten Drittel ließ der Druck der Gäste dann ein wenig nach, dennoch blieben sie die bestimmende Mannschaft auf dem Eis. Den Schlusspunkt der Partie setzte Markus Spinell mit einem Treffer in Überzahl. Die Torschussstatistik von 51:14 für Ritten dürfte diese Begegnung mit einem einzigen Satz beschreiben.

Die Begegnung zwischen dem HC Gröden und dem EC Bregenzerwald wurde hingegen aufgrund von medizinischen Vorsichtsmaßnahmen verschoben. Einen Ersatztermin gibt es noch nicht.
AlpsHL, die Spiele vom Sonntag
Feldkirch – Kitzbühel 4:2
1:0 Payr 1:0 (20.51), 2:0 Sticha (38:38), 2:1 Purins (40:58), 3:1 Boltere (45.09), 3:2 Kittinger (56.31), 4:2 Stanley (59:28)
Zuschauer: 500

Broncos – Ritten 0:4
0:1 Öhler (05:15), 0:2 Lutz (31.46), 0:3 Marzolini (32.18), 0:4 Spinell (44.56)
Zuschauer: 344

Fassa – Linz 8:3
1:0 McParland (13.10), 2:0 Tedesco (18.20), 3:0 Defrancesco (19.45), 4:0 McParland (20.37), 5:0 Rossi (24.03), 5:1 Stuart (26.25), 6:1 McParland (27.37), 7:1 Schiavone (45.35), 8:1 Tedesco (47.35), 8:2 Farren (49.48), 8:3 Eklund (53.31)
Zuschauer: Keine Angabe

SPGUVTVP
1. Jesenice252203110:4962
2. Rittner Buam251906107:6155
3. Lustenau25170890:6350
4. HC Asiago23160781:4848
5. Salzburg II2815013104:8046
6. HC Gherdeina241301177:8040
7. HC Fassa261301399:8840
8. SG Cortina251301279:6638
9. Zell am See251201380:8837
10. HC Meran241101367:8332
11. Klagenfurt II281001865:8632
12. Bregenzerwald18100866:5630
13. Wipptal Broncos231001363:7730
14. Kitzbühel25801767:10026
15. Linz II24801659:10023
16. Feldkirch24601851:8120
17. Wien II24501954:11315

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH