h AlpsHL

Für Marco Marzolini und die Ritner Buam geht es in der Master Round weiter. © pm / Max Pattis

Volles Eishockey-Programm in Südtirol

Die Südtiroler Eishockey-Fans dürfen sich für den Rest dieser Woche auf ein vollgepacktes Eishockey-Programm freuen. Sowohl in der Alps Hockey League als auch in der IHL geht es nämlich mit den Master- und Qualification-Rounds weiter.

In der AlpsHL machen am Donnerstag die Rittner Buam und der HC Gherdëina den Anfang. Während es für die Rittner in der Master Round gegen den EHC Lustenau geht, gastieren die Grödner in Feldkirch. Letztere fiebern in der Qualification Round B dem Gruppensieg bzw. den Pre-Playoffs entgegen. Für die Buam steht hingegen auch etwas Wiedergutmachung auf dem Programm, gingen ja die letzten beiden Spiele in der Master Round verloren.


Am Freitag ist auch der HC Meran im Einsatz. Die Adler empfangen in der Passerstadt die Vienna Capitals Silver. Bei den Meranern feiert Max Ansoldi sein Debüt an der Seitenbande: Vor knapp zwei Wochen wurde er als Headcoach-Ersatz von Kim Collins bestimmt, nachdem man in der Qualification Round B weiterhin den abgeschlagenen letzten Platz belegt.

Alle Südtiroler Alps-Teams am Samstag im Einsatz
Weiter geht es am Samstag, wenn dann alle AlpsHL-Teams aus Südtirol Spielbetrieb haben. Für die Rittner Buam geht es ins Fassatal zu den Fassa Falcons, der HC Meran gastiert bei den Zeller Eisbären und der HC Gherdëina empfängt die Vienna Capitals Silver.

Auch die Wipptal Bronos steigen dann wieder in der Qualification Round A ein. Die Wildpferde messen sich mit dem Tabellenletzten ihrer Runde, dem Klagenfurter AC Future Team. Als Zweiter sind die Sterzinger auf einem guten Weg, ein Ticket für die Pre-Playoffs zu ergattern.
IHL: Zwei Südtiroler Duelle am Donnerstag
In der Italian Hockey League geht es ebenfalls schon am Donnerstag weiter. Dabei darf man sich auf zwei Südtiroler Duelle freuen: In der Master Round stehen sich die Unterland Cavaliers und der SV Kaltern gegenüber, während in der Qualification Round der HC Brixen und der HC Eppan die Schläger kreuzen werden.
AlpsHL, Südtiroler Programm
Donnerstag, 17. Februar
MR:
Rittner Buam – Lustenau (20 Uhr)
QRB:
Feldkirch – HC Gröden (19 Uhr)

Freitag, 18. Februar:
QRB:
HC Meran – Wien (20.30 Uhr)

Samstag, 19. Februar:
MR:
Fassa – Rittner Buam (20.30 Uhr)
QRA:
Wipptal Broncos – KAC II. (19.30 Uhr)
QRB:
Zell am See – HC Meran (19.30 Uhr)
HC Gröden – Wien (20.30 Uhr)
AlpsHL, Tabellen
SPGUVTVP
1. HC Asiago440016:715
2. Jesenice420214:1310
3. Lustenau430112:109
4. Rittner Buam420211:88
5. SG Cortina41037:143
6. HC Fassa40047:151


SPGUVTVP
1. Salzburg II320111:513
2. Wipptal Broncos32018:78
3. Bregenzerwald310214:117
4. Kitzbühel42027:154
5. Klagenfurt II31028:103


SPGUVTVP
1. HC Gherdeina440018:317
2. Linz II430117:139
3. Zell am See410311:148
4. Feldkirch430115:147
5. Wien II41037:163
6. HC Meran400410:182

IHL, Südtiroler Programm:
Donnerstag, 17. Februar:
MR:
Unterland Cavaliers – SV Kaltern (20.30 Uhr)
QR:
HC Brixen – HC Eppan (20.30 Uhr)

Samstag, 19. Februar:
MR:
Alleghe – Unterland Cavaliers (20.30 Uhr)
QR:
Toblach Icebears – Como (20 Uhr)
Varese – HC Brixen (20.30 Uhr)
IHL, Tabellen:
SPGUVTVP
1. HC Unterland650129:1227
2. SV Kaltern730414:2321
3. Alleghe Hockey630317:1820
4. Valdifiemme HC630317:2320
5. Hockey Pergine720521:2217


SPGUVTVP
1. Hockey Como650137:2023
2. HC Toblach750224:2023
3. HC Varese640234:1819
4. HC Eppan720517:338
5. Falcons Brixen60069:305





Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH