h Eishockey

Die Augsburger Panther können ihren Titel heuer nicht verteidigen. © maxpattis

Auch der DolomitenCup muss sich der Coronakrise beugen

Der DolomitenCup in Neumarkt gilt als das bekannteste Eishockeyturnier in Südtirol. Die Veranstalter mussten die 15. Auflage aufgrund der Coronakrise jedoch absagen.

Der DolomitenCup 2020 hätte vom 21. bis zum 23. August in der Würtharena stattgefunden. Zur 15. Auflage des internationalen Turniers wären auch heuer wieder vier namhafte Klubs nach Südtirol gekommen: Der EHC Biel aus der Schweiz ( Gegner des HCB im Sechzehntelfinale der Champions Hockey League), der Örebro HK (schwedischer Top-8-Klub), die Augsburger Panther und die Eisbären Berlin (beide DEL). Die Augsburger Panther, die das Turnier bereits 5 Mal für sich entschieden haben, wären zugleich Titelverteidiger gewesen.


Doch die Coronakrise zwingt die Veranstalter erstmals zur Absage des Turniers, das in den letzten 14 Jahren immer stattfand. „Gut zwei Monate vor Turnierbeginn wissen wir noch immer nicht, wie eine solche Großveranstaltung über die Bühne laufen kann. Welche Auflagen müssen für die Mannschaften, Zuschauer und die vielen ehrenamtlichen Helfer berücksichtigt werden. Unter diesen Voraussetzungen müssen wir leider, schweren Herzens, das Turnier heuer absagen“, wurde OK-Chef Matthias Bertignoll auf der Website des DolomitenCup zitiert. So wird die heurige Ausgabe des Vorbereitungsturniers auf 2021 verschoben.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210