h Eishockey

Auer hat für die kommende Saison die Playoffs im Visier

Auer will mit einem eingespielten Team in die Playoffs

Die Aurora Frogs gehen mit einem nahezu unveränderten Kader in die bevorstehende Serie-B-Meisterschaft. Auch hinter der Bande bleibt im Unterland alles beim Alten.

Der Aurer Übungsleiter heißt nach wie vor Paolo Bonazzo. Der 46-jährige Bozner hat seit Beginn des letzten Eishockey-Jahres in Auer das Sagen und wagt bereits eine erste Prognose für die neue Saison: „Wir stehen vor einer anspruchsvollen Meisterschaft und wollen erneut vorne mitmischen. Unser Ziel sind die Playoffs, wobei eine Platzierung in den Top-6 der Tabelle natürlich ideal wäre.“ Im letzten Jahr beendeten die Unterlandler den Grunddurchgang auf Rang acht und schieden im Playoff-Viertelfinale gegen Kaltern aus.

Bonazzo steht fast dieselbe Mannschaft wie im letzten Jahr zur Verfügung. Im Tor wurde das Trio Tizian Giovanelli, Lukas Casaril und Cesare Dall’Ara bestätigt. In der Defensive rühren an der Seite des Kapitäns Fabian Negri Peter Stimpfl, Patrick Prantl, Manuel Hanspeter, Heinrich Santa und Florian Trentini Beton an. Im Angriff sorgen neben den beiden Top-Scorern Hannes Walter und Manuel Zelger weiterhin Manuel Tschöll, Andreas Decarli, Philipp Calovi, Ruben Zerbetto, Lorenz Waldthaler, Marian Pedrini, Dominik Massar, Alex Nagele, Ivan Girardi und Martin Olivotto für Wirbel.

Zum Kader der Aurora Frogs gesellen sich drei Nachwuchsspieler des Jahrgangs 1998 hinzu: Verteidiger Nicola Ghizzo will sich ebenso wie die beiden Stürmer Andrea Menini sowie Julian Pichler auf dem Eis der zweithöchsten italienischen Spielklasse beweisen.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210