h Eishockey

Michele Marchetti & Co. empfangen am Samstagn die Innsbrucker Haie (V. Antonello)

Das Tiroler Derby ruft: Bozen greift nach den nächsten Punkten

Nach der knappen Niederlage gegen Red Bull Salzburg haben die Cracks des HCB Südtirol den Blick bereits auf das nächste „Endspiel“ gerichtet: Am Samstag bekommen es die Foxes in der Eiswelle mit den Innsbrucker Haien zu tun.

Zwar riss die Bozner Siegesserie nach am Donnerstag im Salzburger Volksgarten, doch das ausgeglichene Duell mit den Mozartstädtern zeigte, dass der HCB wieder mit jedem Gegner mithalten kann. Kapitän Alexander Egger und Co. standen gegen den mehrfachen Meister defensiv sicher und brachten die Millionentruppe mit schnellen Gegenstößen immer wieder ins Schwitzen. Mit diesem Rezept wollen die Weiß-Roten gegen Innsbruck wieder auf die Siegerstraße zurückkehren.

„Wir kehren erhobenen Hauptes aus Salzburg zurück und sind bereit für das Tiroler Derby“, so Angreifer Michele Marchetti, der weiß, dass in den letzten elf Spielen des Grunddurchgangs jeder Punkt Gold wert ist. Aktuell ziert Bozen zwar immer noch das Tabellenende, doch mit einem „Dreier“ könnte ein großer Sprung nach vorn gemacht werden. Die kommenden Duelle mit den Innsbruckern (bereits am Neujahrstag kommt es in Nordtirol zum Retourmatch, Anm. d. Red.) sind ohnehin von fundamentaler Bedeutung – denn nur mit zwei Siegen könnte der HCB den Rückstand auf die zehn Zähler entfernten Haie entscheidend verkürzen und vielleicht doch noch einen Angriff auf die Top-Sechs starten.

In den bisherigen zwei Saisonduellen behielt immer das Heimteam die Oberhand: Im September setzte sich Innsbruck mit 5:3 durch, im November gewann Bozen knapp mit 1:0.


Family Day: Früherer Spielbeginn und reduzierte Preise

Im Rahmen des Tiroler Derbys veranstaltet der HC Bozen zum dritten Mal in diesem Jahr den „Family Day“. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen kostet der Eintritt dabei nur einen Euro. Das Spiel beginnt bereits um 16 Uhr, weshalb die Stadionkassen bereits um 14 Uhr öffnen.


EBEL – 34. Spieltag (Samstag, 30. Dezember 2017)

16 Uhr: Bozen – Innsbruck
17.30 Uhr: Zagreb – Klagenfurt
17.45 Uhr: Fehervar – Znojmo
19.15 Uhr: Dornbirn – Salzburg
19.15 Uhr: Wien – Linz
19.15 Uhr: Graz – Villach


Die Tabelle

1. Vienna Capitals 71 Punkte (-1 Spiel)
2. EC KAC 63
3. EHL Liwest Black Wings Linz 58
4. EC Red Bull Salzburg 57
5. Dornbirner EC 50
6. HC TWK Innsbruck ‚Die Haie‘ 48
7. KHL Medvescak Zagreb 44 (-1 Spiel)
8. Fehervar AV 42
9. Moser Medical Graz99ers 40
10. EC VSV 40
11. HC Orli Znojmo 40
12. HCB Südtirol Alperia 38

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210