h Eishockey

Der HC Falcons Woodone (Foto: Antonello Vanna)

Der HC Falcons muss sich eine Zukunft in Italien aufbauen

Die Falcons Woodone werden in der Saison 2017/2018 keine Eliteliga Mannschaft stellen. Der nationale Eishockeyverband FISG hat dem Verein keine weitere Freigabe erteilt, um an der österreichischen Meisterschaft teilzunehmen. Die Zukunft der Falcons führt über eine italienische Meisterschaft.

Der nationale Verband FISG hatte es noch vor Ende der letzten Saison angekündigt: „Es wird keine weiteren Freigaben von Seiten des Verbandes geben, um in einer ausländischen Meisterschaft teilzunehmen. Es sei denn, es handelt sich um die Meisterschaften der AHL oder EBEL.“

Bereits zu diesem Zeitpunkt war dem Vorstand klar, dass der Sommer ein intensiver werden würde. „Wir haben hart daran gearbeitet, eine Mannschaft zu stellen um in der Tiroler Eliteliga mitzuspielen. Alles hat perfekt zusammengepasst: Das Niveau ist hoch, der zeitliche Aufwand für unsere Spieler überschaubar. Dem Wunsch der Eltern, den Kindern eine Perspektive zu bieten, konnten wir so realisieren. Jetzt heißt es neu anfangen, neue Wege bestreiten und die beste Lösung für den Verein und seine Zukunft zu suchen.“ So Vizepräsident Oliver Schenk.

Der Vorstand der Falcons hat sich, nach reichlicher Überlegung, in den letzten Wochen dafür eingesetzt an der höchsten italienischen Spielklasse, der Serie B, teilzunehmen. „In Anbetracht der Tatsache, dass das Niveau dem der Eliteliga entspricht und es für die zukünftige Entwicklung von jungen Spielern und unserem Verein die beste Lösung wäre, haben wir dafür mit großer Begeisterung beim nationalen Verband FISG angefragt. Doch auch hier mussten wir uns der Entscheidung der FISG beugen. Es hieß: bei Rückkehr nach Italien kann ein Einstieg in eine italienische Meisterschaft nur in der Serie C, der zweithöchsten Italienischen Spielklasse, erfolgen.“


Serie C heißt das neue Kapitel der Falcons Woodone


Der Weg zu einer Teilnahme an der Serie B Meisterschaft, geht also nur über einen Erfolg und Meistertitel in der Serie C. „Nur das kann und muss unser Anspruch sein, wenn wir uns in diese Meisterschaft einschreiben. Und das haben wir getan. Jetzt gilt es abzuwarten, wie die Meisterschaft konkret aussehen wird und welche Spieler sich für diese Mission begeistern lassen. Wir hoffen natürlich, dass wir den Kader bestätigen können. Denn um aufzusteigen, brauchen wir jeden einzelnen Spieler.“ So der Präsident Alex Gusella.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210