h Eishockey

Ondrej Nedved

Der HC Neumarkt unterliegt Zell am See im Penaltyschießen

Am Dienstagabend standen sich in der Würth-Arena im Rahmen eines Testspiels der HC Neumarkt und Ligarivale Zell am See gegenüber. Beim freundschaftlichen Aufeinandertreffen setzten sich die Zeller Eisbären nach Penaltyschießen mit 2:1 durch.

Beide Mannschaften fanden in ihrerersten Partie nach der Sommerpause gut in das Spiel. Die Begegnungwar von Beginn an sehr ausgeglichen und das erste Drittel endete demnachfürbeideTeams torlos.

Der mittlere Spielabschnitt war wie bereits das erste Drittel von einem schnellen Tempo geprägt. Die Zeller Eisbären stellten im zweiten Spielabschnitt durch Gaffalauf 1:0 und obwohl es noch einige Torchancen auf beiden Seiten gab, durften die Pinzgauer mit dieser knappen Führung in die zweite Pause gehen.

Im Schlussdrittel drückten die Hausherren nochmal aufs Tempo und erzwangen mit dem Ausgleichstreffer im Powerplay durch Nedved das Penaltyschießen.Im Shootout hatte Zell am See schließlich die besseren Nerven auf seiner Seite und machte den Sieg perfekt.

Am 29. August geht im Salzburger Land das „Rückspiel“ gegen die Zeller Eisbärenüber die Bühne. Vorher (25.-26. August) treten die „Wildgänse“ beim 4-Nationen-Turnier in Kapfenberg an. Im Halbfinale geht es gegen den lokalen AHL-Konkurrenten, tags darauf wartet entweder Sloweniens Vertreter Jesenice oder der slowakische Zweitligist Trnava als Gegner.


Testspiel in Neumarkt

HC Neumarkt – EK Zeller Eisbären 1:2 n. P. (0:0, 0:1, 1:0)
Tore in der regulären Spielzeit: 0:1 Gaffal,1:1 Nedved (PP)
Tore im Penaltyschießen: 1:2Walfang

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210